Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6933
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 37

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Allgemeines & Geschichten Forum auf www.magie-com.de Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Traumsymbolik: Grüne Schlange und weisse Schlange
nachdenkend
nachdenkend

Kobald
Beiträge: 25
Registriert: 13/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/8/2007 um 08:08  
Hallo allerseits,
es ist zwar kein Traum an sich, doch wollte ich gerne hier nachfragen was eine Grüne und eine weisse Schlange im allgemeinen bedeuten wenn sie im Traum vorkommen.
Ich ahbe bereits nachgeschaut, doch wollte ich mir doch auch gerne Infos von anderen Leuten einholen.^^

Wenn es hilft werde ich auch natürlich den Traum beschreiben den ich mit diesen beiden Tieren hatte.^^


____________________
Woran stirbt ein Mensch?

An einer Kugel im Herzen? Nein!
An schwerer Krankheit? Nein!
Durch ein Gift? Nein!

Ein Mensch stirbt, wenn dieser vergessen wird!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
interessiert
interessiert

Munia
Beiträge: 17
Registriert: 9/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2007 um 07:24  
Hallo Kobald...

Schlangen können im Traum mehrere Bedeutungen haben. Zum Beispiel können sie "Sexualität" verkörpern, aber auch auf unsere geistige Entwicklung Hinweise geben. Ebenso ist die Schlange ein Symbol der Heilung und stellt den Bezug zum "Göttlichen"da.

Grün ist die Farbe des Neubeginns, der Zuversicht und Tatendrang.
Weiß ist die Reinheit und kann Dir z.B. symbolisieren das Du Dich auf einem richtigen Weg befindest, oder Du Dir Klarheit über etwas verschafft hast.

Mhm...in Kombination mit den Farben würde ich das Thema der Sexualität eher ausschließen und mich auf die Heilung und auf das "Göttliche" konzentrieren.

Aber Du kannst gerne auch Deinen Traum beschreiben wenn Du magst...ich bin zwar kein Experte auf diesem Gebiet, finde es aber höchst interessant.


____________________
Der Mensch kann nur so sein, wie er sich sieht,
und er kann nur das erlangen,
was er im Geiste sich erlangen sieht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
nachdenkend
nachdenkend

Kobald
Beiträge: 25
Registriert: 13/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2007 um 08:55  
Danke auf jedenfall für die Info.^^

Ich versuche mich mal so gut es get an dem Traum zu erinnern, wird bissl schwer weil viel vorkahm, aber den Part mit den Schlangen wird einfacher werden, so, ich fange an:

Es fing damit an, dass ich an einer Straße in einem Wohngebiet entlang spazierte. Soweit ich mich erinnern kann, schien die Sonne. Mit einem male dann erschienen 2 Klassenkameraden aus meinem Erdkundekurs und wollten mich zusammenschlagen. Sie sahen aber nicht so ernst aus oder aggressiv, dennoch verfolgten sie mich und ich lief davon. Als ich die Strasse entlanglie, endete sie auf einmal an einem breiten Fluss, vergleichbar mit dem Amazonasfluss, nur nicht so dicht bewachsen und breiter. Das Wasser war leicht verdreckt und dunkel, so typische Flüsse auf den Schiffverkehr stattfindet. Nur dass hier kein Verkehr dieser Art stattfand.^^
Auf jedenfall lief ich ins Wasser rein und als ich hinter mich blickte verfolgten mich die beiden weiter. So ging ich in tieferes Wasser und rutschtschte unter Wasser einen Sandgraben runter, jedoch hatte ich keine Atemnot. Ich rutsche so weit runter, dass die Oberfläche
für mich weit oben war und ich die beiden oben rumschwimmen sah. Als ich mich auf dem Sandboden umblickte und mich so abstützte, schlängelte sich eine weiße Schlange an mir vorbei und verschwand dann iwo im Wasser, nicht ins tiefe. Ich schwamm dann wieder nach oben und schaute mich noch einmal um und sah dass die beiden nichmehr da waren.
Sicherheitshalber dann, ging ich in ein kleines Haus am Seeufer und stieg Treppen runter.
Ich öffnete die Tür und schloss sie hinter mir ab um sicher zu gehen dass mir keiner folgen konnte. Ich sah ein Zimmer, mit Bett und Schrank etc. Da war noch jemand im Zimmer, aber ich erinnere mich nichtmehr wer dies war.
In diesme Zimmer war auf jedenfall noch eine adnere Tür als die, durch die ich reinkahm.
Ich ging durch sie durch und fand eine größere Wohnung vor mit einem Kachelboden.
Ich ging dort in ein Badezimmer mit einer großen grünen Badwanne, ich dacht mir nur so, dass diese Badewann toll ist. Dieses Badezimmer hatte auch ein großes Fenster aus dem ich aber nicht herausblicken konnte weil es beschlagen war.
Ich drehte mich dann um und sah wie mein Vater etwas an einem dicken Wasserrohr machte, er schaute mich dann an und sagte mir er plane sowas wie eine Verschwörung oder Revolution und sagte mir ich solle ihm dabei helfen. Ich wollte nicht so recht und ging wieder davon. Durch das Zimmer und dann wieder durch den eigentlich HAupteingang wieder raus.
Als nächstes dann saß ich in einem Zug, der über dem selben Fluss fuhr in dem ich drinnen war und als ich dann aus dem Fenster sa´h, sah ich wie eine wirklich riesiege und lange grüne Schlange dem Zug folgte. SIe war wirklich groß o_O.
Aber soe hat nichts weiter gemacht ausser dem Zug zu folgen und mich ab und an mal anzusehen. Hier endete mein Traum doer ich kann mich abe hier nichmehr erinnern.^^

SO, dies is der Traum.
DIe weisse Schlange kahm nur eher kurz vor, so als würde sie sagen wollen: "Ich bin da, werde immer hier in diesem Fluss da sein."

Kann mir jemanden zu diesem Traum dann mit den Schlangen was sagen?^^
Ich meine es kahm auch eine rote Schlange vor..... aber dessen bin ich mir nich sicher. Wenn dann vor der Tür zu dem Zimmer...


____________________
Woran stirbt ein Mensch?

An einer Kugel im Herzen? Nein!
An schwerer Krankheit? Nein!
Durch ein Gift? Nein!

Ein Mensch stirbt, wenn dieser vergessen wird!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 31/8/2007 um 13:13  
ich würde in dem traum eher schätzen dass die weisse schlange ,,weiss" ist, weil sie dich sozusagen gerettet hat und die grüne schlange evtl einfach grün ist, weil es von natur aus grüne schlangen gibt :> wobei in der grünen schlange durchaus viel mehr symbolik stecken kann... bei der weissen denk ich aber dass sie wahrscheinlich einfach als sozusagen ,,gute" schlange angesehn werden könnte
meiner meinung nach sollte man das augenmerk am ehesten auf die szene mit deinem vater legen (die klassenkameraden waren wohl eher einfach ,,statisten" die mit irgendeinem aussehen ihren zweck erfüllen konnten, aber da es bekannte von dir sind hat das auch irgendeinen sinn, sonst könnte es jeder fremde gewesen sein) und auf die tatsache, dass du den ganzen traum über immer schnell den ort gewechselt hast, somit erst zum fluss gerannt bist, dort von der ,,guten" schlange gerettet wurdest, dann zur sicherheit nochmal in ein haus gegangen bist um auf die bitte deines vaters hin dir bei einer revolution zu helfen mit einem zug zu verschwinden .. was fühltest du als die grüne schlange dich verfolgte?
nun fragt sich, wieso du immer auf der flucht bist - falls man das flucht nennen kann
ich weis es nich, da ich die umstände und so nich kenne



Gruß


[Editiert am 31/8/2007 um 13:15 von Kaesekua]
Antwort 3
nachdenkend
nachdenkend

Kobald
Beiträge: 25
Registriert: 13/12/2005
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 31/8/2007 um 17:20  
Nun, dies mit der Flucht spürte ich eher als ich von meinen Klassenkamerade wegrannte. Als ich vom Vater wegging, hatte ich nicht das Gefühl weglaufen zu müssen, ich wollte einfach irgendwo anders hin, an einen adneren Ort weil ich da schon alles nötige gesehen habe, so war die Gefühlsmäßige Situation.

Ich muss eines bischen richtig stellen, die weisse Schlange hat mich nicht in dem Sinne gerettet, ich traf sie nur "zufällig".^^

Als mich die grüne Schlange folgte, habe ich sie nur aus dem Zugfenster aus neugierig beobachtet wie sie sich am Uferrand entlangschlängelte und mich dan ansah. Ich bewunderte ihre größe und ihre Länge, fühlte mich jedoch keineswegs bedroht.
Sie hatte auf mich sowas wie eine Art Fazination ausgestrahlt.
Und ich hatte das Gefühl, dass sie auf mich aufpasse und mir deswegen folgen tue und mich beobachtete. Sie ist an sich ja nicht nähergekommen zu mir sonder blieb immer auf Entfernung und wie gesagt, fliehen musste ich vor ihr nicht.^^

Ich danke dir Kaesekua auf jedenfall für deine Ansicht/Analyse ^^


____________________
Woran stirbt ein Mensch?

An einer Kugel im Herzen? Nein!
An schwerer Krankheit? Nein!
Durch ein Gift? Nein!

Ein Mensch stirbt, wenn dieser vergessen wird!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on cBoard, XMB and XForum

0,053 Sekunden - 25 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0374 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen