Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7092
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 55

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: DIE ERFOLGSUHR
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/tongue.gif erstellt am: 2/9/2006 um 20:34  
hi - heute gehen wir mal ein wenig auf sogenannte Erfolgsrezepte ein. Die scheints auf dem Büchermarkt ja zu geben wie SCHLANKHEITSKUREN - *loool - und vielleicht bringen sie ja nur ihren Erfindern Erfolg und Einkommen.

Nunja - da gibt es Bücher wo die EINSTELLUNGEN VOM MILLIONÄREN gesammelt werden - Einstellungen die ihrer Meinung nach zum Erfolg führten.

Hier stoßen wir schon auf den ersten DENKFEHLER. Es gibt nämlich eine ERFOLGSUHR - mit verschiedenen UHRZEITEN - und Millionäre sind auf einer anderen Uhrzeit sozusagen als wir.

Millionäre müssen ihr ETABLIERTES VERMÖGEN vermehren. Wir aber, die wir nichts haben, müssen irgendwomit STARTEN. Wenn wir etwas erfolgreich gestartet haben - müssen wir uns erfolgreich ETABLIEREN. Wir müssen unseren Erfolg in einer gewissen Umgebung ERHALTEN. Sonst sind wir wie die Leute, die im Lotto gewonnen haben, den Job hinschmeißen - alles in drei Monaten durchbringen - und beim Sozialamt enden.

Erst wir uns in einer gewissen Umgebung etabliert haben - geht es darum zu expandieren.

Das alles sind ganz verschiedene Uhrzeiten auf unserer Erfolgsuhr - Starten - Etablieren - Expandieren .... und jede Uhrzeit hat ein ganz spezielles Feld von Schwierigkeiten, Hürden - und individuellen Lösungsmöglichkeiten.

Beispielsweise gibt es Männer die nicht wissen wie man eine Frau anspricht - kennenlernt. Diese können nicht starten.

Dann, das habe ich auch erlebt, gibt’s etwas seltener Leute die können JEDE Frau ansprechen. Sie sitzen irgendwo im Restaurant - dort sitzt eine interessante Frau - und sie winken, setzen sich zu ihr an den Tisch - ernten Interesse und erhalten nie einen Korb oder irgendwas negatives.

Und die Männer die nicht starten können fragen - boah, WIE GEHT DAS? Wir macht der das? Für sie ist es ein totaler Erfolg. Ein irrer Typ! Doch dieser Mann, wenn er nun bei ihr am Tisch sitzt, weiß nun gar nicht worüber er mit ihr reden solle. Totale Leere. Dieser Mann kann zwar immer und überall erfolgreich STARTEN - aber nichts gemeinsames ETABLIEREN oder weiterführen.

Dann gibt’s solche mit ewigen OneNightStands. Die können STARTEN, dann können sie ETABLIEREN in dem Sinne daß sie sich immer wieder für eine Nacht profilieren - aber sie können keine Beziehung EXPANDIEREN. Sie können es nicht VERTIEFEN. Sie brauchen immer wieder was anderes, weils sonst LANGWEILIG wird - bzw. ihnen DANN ihre eigene Oberflächlichkeit GESPIEGELT wird. Ihnen fehlt die Fähigkeit zu Expansion, Vertiefung, aber auch die Fähigkeit zur Innovation indem man etwas auf eine neue Energieebene bringt.

Die Erfolgsuhr hat also verschiedene Uhrzeiten - und das gilt für jeden Bereich.

Geschäftlich können einige niemals STARTEN - haben von Anfang an keinen einzigen Kunden. Andere können kurzzeitig Starten, sind aber nicht in der Lage sich in einem Umfeld von Konkurrenz und anderen Einflüssen länger zu etablieren. Wieder andere fangen alles mögliche an - können nicht bei einer Sache bleiben.

Nun - im letzten Post haben wir BEREICHE VON ERFOLG behandelt.

Bei unserer SELBSTBEOBACHTUNG galt es also BEREICHE zu finden von Erfolg und Mißerfolg. Diese Bereiche geben dann - wie ausführlich dargestellt wurde - Hinweise auf INNERE EINSTELLUNGEN als FLOWS oder als Fixierungen und Blockaden.

Und dann kann man systematisch mit Mentaltraining und anderen Methoden an seinen inneren Mustern arbeiten - wie wir später noch sehen werden.

Ein weiteres Instrument unsere SELBSTBEOBACHTUNG ist jetzt sozusagen mit der ERFOLGSUHR hinzugekommen. Wo auf dieser Uhr bleiben wir IMMER WIEDER stecken - wo auf dieser Uhr haben wir unsere Stärken? Können wir besser starten - oder etablieren - oder expandieren - oder vertiefen? Was davon klappt nie?

Und wie stehen wir mit der Erfolgsuhr in den verschiedenen Bereichen da? Beruf - Partnerschaft - spirituelle Verwirklichung ....

Ist das überall gleich - oder ist unsere Erfolgsuhr in jedem Bereich anders kostituiert?

Auch hier ist es wichtig unsere inneren Einstellungen herauszuarbeiten - Einstellungen und Glaubenssätze die zu Erfolg oder Mißerfolg führen.

Jemand der nichts etabliert und alles sofort wieder verliert - da gehören INNERE EINSTELLUNGEN von Desinteresse und sogar ABLEHNUNG dazu.

Jemand mit endlosen OneNightStands sagt vielleicht: bei einer längeren Beziehung wird der Partner nur langweilig. Partner mit einer langen Beziehung sagen dagegen vielleicht: sie hätten Tiefen und Erlebnishorizonte und kommunikative und auch erotische FÄHIGKEITEN erreicht die früher für sie undenkbar gewesen wären.

Das alles sind keine absoluten Wahrheiten - sondern alles FUNKTIONEN VON INNEREN EINSTELLUNGEN UND GLAUBENSSÄTZEN.

Die lassen sich finden - und wo wir mehr erleben wollen oder über uns hinauswachsen wollen auch verändern. Darüber aber später mehr!

Und was ERFOLGSREZEPTE betrifft - und die Frage ob sie überhaupt übertragbar sind - hier ist zunächst mal wichtig ob die ERFOLGSUHRZEIT dieser Rezepte überhaupt MIT UNSERER REALITÄT übereinstimmt.

Jemand der mit relativ wenig etwas STARTEN will, dann sich erfolgreich ETABLIEREN will - hat völlig andere Probleme zu bewältigen als ein Millionär, der sein VORHANDENES Vermögen und seinen VORHANDENEN Einfluß expandieren will. Der befindet sich auf der Erfolgsuhr ganz woanders.

So vermuten wir, daß ein Buch über die Einstellungen von Millionären zwar interessant und unterhaltsam ist - aber PRAKTISCH nur dem Autor selbst ein erfolgreiches Einkommen beschert. Abgesehen davon daß hier der BEREICH sehr einseitig gewählt ist. Reiche Leute haben, wie ich inzwischen sehr gut weiß, oft ihre dunklen und SEHR unglücklichen Seiten.

Das SEHEN wir nicht, weil wir nur DEN einseitigen Erfolg sehen den WIR SELBER nicht haben. Ebensowenig konnten Männer, die nicht wußten wie man eine Frau anspricht - SEHEN daß der Typ, der JEDE Frau ansprechen konnte - damit auch nicht viel weiter kam.

Wir SEHEN bei anderen oft nur GENAU DEN Erfolg den wir selbst nicht haben ....

:D :D :D


Jo - Erfolgsrezepte und ihre Übertragbarkeit. Das untersuchen wir im nächsten Post - und werden darauf stoßen daß man Erfolgsrezepte erfolgreicher mit einer telemitischen Perspektive untersucht.

TU WATT DU WILLST!

;)

grüssli merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,052 Sekunden - 19 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0404 Sekunden, mit 6 Datenbank-Abfragen