Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6929
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 20

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren « 1  2  3  4 »     print
Autor: Betreff: Blenden im GD-Tarot
Incognitus
Incognitus

Hahahel
Beiträge: 89
Registriert: 29/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 12/7/2014 um 04:54  
Hiermit möchte ich löschen


[Editiert am 12/5/2018 um 17:16 von Hahahel]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Incognitus
Incognitus

Hahahel
Beiträge: 89
Registriert: 29/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 12/7/2014 um 10:23  
:question:


[Editiert am 12/5/2018 um 17:16 von Hahahel]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 195
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 14/7/2014 um 15:38  
ImhO gilt vor der ersten Teilung
1=0
schlicht aus der Überlegung heraus das eine Monade keine Möglichkeit bietet sich selbst zu erkennen, es mangelt am Kontrast. In dem Punkt wo es "nur" das eine gibt, gibt es keinen Unterschied zwischen 0 und 1.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 14/7/2014 um 16:39  

Zitat von 20-1-30-40, am 14/7/2014 um 15:38
ImhO gilt vor der ersten Teilung
1=0
schlicht aus der Überlegung heraus das eine Monade keine Möglichkeit bietet sich selbst zu erkennen, es mangelt am Kontrast. In dem Punkt wo es "nur" das eine gibt, gibt es keinen Unterschied zwischen 0 und 1.

Sollte man mal auf sich wirken lassen diese Überlegung und ihre Konsequenzen!
Antwort 3
Incognitus
Incognitus

Hahahel
Beiträge: 89
Registriert: 29/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 14/7/2014 um 18:48  
:thumbup:

Mathers hat in seinem Tarot-Büchlein Aleph = 1 angegeben…


[Editiert am 12/5/2018 um 17:17 von Hahahel]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 195
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 15/7/2014 um 08:41  
Mit Aleph ist es so eine Sache,
Wenn es 1 ist beginnt die heilige Schrift nicht mit 1 sondern bekanntermaßen mit
B E R A S H I T H (Im Anfang (starke Schimpfwortzensur)).

Dazu empfehle ich diesen Essay vom Crowley:
http://www.thomasvoxfire.com/pdf/Bera****h.pdf

Das Buch "Buchstaben des Lebens" von Friedrich Weinreb hat eine längere Einlassung über den Übergang aus dem "unsichtbaren" ins Sichtbare und das betrifft das Aleph.


[Editiert am 15/7/2014 um 08:46 von 20-1-30-40]



____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Incognitus
Incognitus

Hahahel
Beiträge: 89
Registriert: 29/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 18/7/2014 um 21:18  
:puzz:


[Editiert am 12/5/2018 um 17:17 von Hahahel]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Incognitus
Incognitus

Hahahel
Beiträge: 89
Registriert: 29/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/7/2014 um 20:08  
:P


[Editiert am 12/5/2018 um 17:18 von Hahahel]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Incognitus
Incognitus

Hahahel
Beiträge: 89
Registriert: 29/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 6/8/2014 um 22:35  
:cool:


[Editiert am 12/5/2018 um 17:18 von Hahahel]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Incognitus
Incognitus

Hahahel
Beiträge: 89
Registriert: 29/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 7/8/2014 um 20:25  
;(


[Editiert am 12/5/2018 um 17:18 von Hahahel]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Incognitus
Incognitus

Hahahel
Beiträge: 89
Registriert: 29/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 20/8/2014 um 20:34  
;)


[Editiert am 12/5/2018 um 17:19 von Hahahel]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Simulacrum
Simulacrum


Beiträge: 31
Registriert: 26/5/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/8/2014 um 22:14  

Zitat von Hahahel, am 12/7/2014 um 04:54
1.1.1.1 Nach GD zählt man vom Ass aus 5 Karten, nach Crowley 11. Für beide Vorgehensweisen gibt es Argumente, vermutlich stimmt aber weder die noch die andere. Die Asse sind ja definitionsgemäß 1 (= Kether), also sollte man dafür m.M.n. auch eine Eins zählen

1.1.12. Crowley/BOTA/GD behaupten: Die Startkarte wird mitgezählt – eine "Blende"! Die verfälschten Zählmethoden unter 1.1.1.1 lassen sich nur durch diese Irreführung rechtfertigen. Zählt man von der ersten Karte weg, kann das Ass seine Kether-Rolle (=1) beibehalten.


Sehr interessant… Habe mich auch schon immer gefragt, warum die Asse nicht als "1" gezählt werden und warum Golden Dawn und Crowley in diesem Punkt nicht übereinstimmen…

Man sollte seine Zeit wohl gar nicht erst damit verschwenden… Diese Geheimnistuerei im Tarot-Bereich nervt eh und bloß. Ich nehm' meine Karten eigentlich fast nur noch zum Mau-Mau-Spielen her… Entmystifizierung des Tarot... Ist doch alles nur Bull****, den sich einige bonzige Victorianer mit allzu viel Freizeit ausgedacht haben, um anderen Bonzen das Geld aus der Tasche zu ziehen…Wertlos,langweilig,armselig. Uno-Karten sind da viel interessanter….V.a. aus numerologischer Perspektive.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 195
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/8/2014 um 10:49  
Klar, wenn man keine eigen Leistung erbringt ist alles quatsch.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Simulacrum
Simulacrum


Beiträge: 31
Registriert: 26/5/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/8/2014 um 21:45  

Zitat von 20-1-30-40, am 25/8/2014 um 10:49
Klar, wenn man keine eigen Leistung erbringt ist alles quatsch.


Das Pauken von Entsprechungstabellen und Lebensbaumzuordnungen ist keine Eigenleistung! Lüde man die Karten nach einem eigenen System magisch auf, das wäre eine Eigenleistung.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 195
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/8/2014 um 08:19  

Zitat von Shem69, am 25/8/2014 um 21:45

Das Pauken von Entsprechungstabellen und Lebensbaumzuordnungen ist keine Eigenleistung! Lüde man die Karten nach einem eigenen System magisch auf, das wäre eine Eigenleistung.


Ganz richtig.
Oben verwirfst Du das Tarot weil Dir die Leistungen anderer dazu nicht gefallen.
Verwirf nicht das Tarot sondern die Leistungen der anderen und erbringe eine eigene.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Simulacrum
Simulacrum


Beiträge: 31
Registriert: 26/5/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/8/2014 um 18:24  

Zitat von 20-1-30-40, am 26/8/2014 um 08:19

Ganz richtig. Oben verwirfst Du das Tarot weil Dir die Leistungen anderer dazu nicht gefallen.Verwirf nicht das Tarot sondern die Leistungen der anderen und erbringe eine eigene.


Das mache ich ja. Aber ganz ohne magisch-mystisches Brimborium. Mit Uno-Karten. Funktioniert dann ja analog.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 195
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 27/8/2014 um 07:56  

Zitat von Shem69, am 26/8/2014 um 18:24
Das mache ich ja. Aber ganz ohne magisch-mystisches Brimborium. Mit Uno-Karten. Funktioniert dann ja analog.


Ich persönlich empfinde (viele) Tarotkarten als Kunstwerke und bekomme reichlich "input" durch die reiche Symbolik. Zukunftsschau betreibe ich kaum damit. Uno-Karten inspirieren mich perslönlich nicht so sehr.

Übrigens (um zum Thema zurück zu finden) finde ich genau das was Hahahel als "Blenden" bezeichnet als geistigen Stolperstein. "Blende" klingt so negativ und impliziert das etwas verborgen werden soll. Ich denke das ebensogut das Gegenteil der Fall sein kann. Ist alles rund und widerspruchsfrei, so gibt es nichts wo der eigene Gedankenfluß gebrochen wird, keine Reibung und damit auch wenig Angriffsfläche für eigene Erkenntnis. Es sind doch genau diese Stellen die zum eigenen Nachdenken anregen und damit das Tarot erst zum Leben erwecken. Das "Geheimnis" schützt sich wunderbar selbst, es ist für alle sichtbar und dennoch wird es übersehen, es ist nicht nötig es zu verstecken. Es ist aber evtl. nötig den Betrachter stolpern zu lassen um es zu sehen.


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 16
Incognitus
Incognitus

lovac
Beiträge: 58
Registriert: 31/3/2011
Status: Offline
smilies/thumbup.gif erstellt am: 27/8/2014 um 19:31  
Mich interssiert schon das ganze System als solches, welche Strukturen sich dahinter verbergen. Zwar mache ich das nicht professionell, habe aber Freunde die sich auch mit beschäftigen und Bücher lesen bzw Kurse und Treffen halten mit Legungen...

Deshalb finde ich es toll, dass sich Hahahel die Mühe hier macht - da hab ich was zum mitdenken. Es irritiert schon, dass viele Quellen unterschiedliche Angaben machen oder sogar bewußt verschleiern. Das hat für mich echt Frust-Potenzial! Obwohl es als Hobby ja auch grad egal sein kann. Aber wenn ich mal was wichtiges schauen möchte, jetzt in soeiner extremen Stressphase, dann ist es eben nicht egal. Da bin ich so manches mal froh, wenn ich meiner Freundin auf die Nerven gehen darf.


____________________
the best things in life are for free
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 17
Incognitus
Incognitus

Hahahel
Beiträge: 89
Registriert: 29/5/2013
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 27/8/2014 um 21:31  
@lovac: Danke für die netten Worte.

@Shem69: Im Prinzip hast Du schon recht. Numerologische Bezüge lassen sich beim Uno auch herstellen. Aber was 20- schreibt,stimmt – Tarot-Karten sind sowohl grafisch als auch symbolisch ansprechender und haben, so denke ich, schon das größere Potenzial.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 18
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 195
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/8/2014 um 09:37  

Zitat von lovac, am 27/8/2014 um 19:31
Es irritiert schon, dass viele Quellen unterschiedliche Angaben machen oder sogar bewußt verschleiern. Das hat für mich echt Frust-Potenzial!


Warum Frust? Kommt der Frust daher das Du das "richtig" lernen möchtest und also nicht weißt was Du lernen sollst?
Denn meiner Meinung nach sollte da kein Frust aufkommen sondern Motivation entstehen. Richtig ist bis zu einem bestimmten Grad was DU daraus machst. Der kabbalistische Lebensbaum ist ein SYMBOL und ein Symbol ist etwas recht individuelles denn es übersteigt das rein sprachliche, es soll etwas vermitteln was man nicht erzählt bekommen kann. Gleiches gilt für die Kunst auf den Karten, hier haben Künstler Ihre Interpretation festgehalten (leider sind die meisten Karten in der Hinsicht öde denn es wurde das gezeichnet was man aus Büchern lernt und nicht das was der Künstler dazu empfindet).

Diese Stolperstellen (Blenden) sind genau die Stellen wo es interessant wird, wo man denken und fühlen kann was FÜR EINEN SELBST stimmt.

Ich zum Beispiel habe eher Schwierigkeiten den kabbalistischen Baum nach Kircher (bzw, nach GD) auf die Karten anzuwenden. Für mich ist der lurianische Baum viel logischer (und ich bin ja ein verkopfter Mensch, Logik ist mir wichtig). Dazu findet man nur sehr wenig, ist für mich aber trotzdem eingängiger.

:)


____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 19
Simulacrum
Simulacrum


Beiträge: 31
Registriert: 26/5/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/8/2014 um 19:11  
Levi behauptete, er könne nicht die Wahrheit veröffentlichen, da er an Eide gebunden sei. Der Martinist Papus widerspricht sich allein bei seinen Zuordnungen Farbe: Element mindestens drei Mal. Muss das sein? Wenn alles so Arkan geheim ist, kann ich es mir doch eigentlich von vornherein sparen, die profane Masse mit Fehlinformationen über magischen Schnick-Schnack zu beliefern. Zweifelhaft. Und Crowley droht dann auch noch, dass derjenige der die heilige Methode nicht richtig anwendet und damit entweiht, Pech, Leid und Ruin zu erwarten hat. Geht's noch? Stolperstein ist ein Euphemismus. Warum nicht gleich "Denkanstoß"? Klingt schöner als Lüge.


[Editiert am 28/8/2014 um 19:24 von Shem69]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 20
Incognitus
Incognitus

lovac
Beiträge: 58
Registriert: 31/3/2011
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 28/8/2014 um 23:05  
Wie lange beschäftigst Du Dich schon damit, Shem?

Vielleicht können wir hier ja was gemeinsam ausarbeiten? Alleine diese Diskussion ist schon klasse hier!!!

Meine Vorgehensweise ist eh nicht optimal, 20-1-30-40. Ich versuche, mir einen Überblick zu verschaffen zB mit Astro/Jahres-Einteilung. J.Fiebig hat die Dekanate nach GD, also hab ich auch die Großen Arkana versucht in Pärchen aufzuteilen. Das scheitert dann bei Merkur und Venus (Zuteilung von je 2 TK). Dann läuft mir noch ne Katze über die Karten und draußen wirds langsam dunkel - dann ist mein Sonntag schon wieder gelaufen. Und es reißt ständig ab - nächsten Sonntag fang ich wieder bei Null an...

Nicht falsch verstehen - Legung mit Intuition mache ich auch. Aber hier ist es die intellektuelle Seite bis hin zur Kabbala, die so gar nicht will
Doch Spaß macht es auch! Ich habe mir zB den Edding 1255 Calligraphy Stift gekauft und aus dem Buch Gezeichnete Schöpfung von Gabriele Mandel die hebräischen Buchstaben zeichnen geübt.

Luria. Die Pollack spricht in dem Zusammenhang von Tikkun Olam, der Wiederherstellung "der Welt", von Bedeutungen die sich nicht aus der Wahrheit der Symbole ableiten lassen (und legt den Gehängten daneben 279)


____________________
the best things in life are for free
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 21
Administrator
Artifex

20-1-30-40
Beiträge: 195
Registriert: 6/12/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/8/2014 um 09:55  
Zu den Buchstaben möchte Ich Dir das Buch:
Buchstaben des Lebens von Friedrich Weinreb ans Herz legen. Insbesondere wenn Du lernen willst die Buchstaben zu schreiben. Für mich war das Buch sehr erhellend und es enthält auch viele Informationen die für eine Sortierung im Tarot interessant sind.
Übrigens würde ich mal einen Blick auf Calligraphy Federn und Tinten werfen. Tinte hat eine ganz eigene Magie und ist wohl eines der Relikte aus der Alchemy die wir heute noch haben (neben Parfüm). Eigentlich finde ich es schade das so viele Ihre Sigillen und andere magische Zeichen mit billigen Filzern und Stiften machen, eine Tinte wie diese hier Eisengallus Tinte bringt eine eigenen Magie in die Handlungen ein, aber auch moderne Tinten wie diese hier von Namiki Iroshizuku bereichern zumindest mich.

Zurück zum Tarot, besonders erhellend fand ich die Sortierung nach Oswald Wirth der "nur" die Karten zueinander in Beziehung gesetzt und danach sortiert hat. Die Korrespondenzen zum kabbalistischen Lebensbaum sind ja etwas weiter entfernt und es hat mir geholfen erstmal das Tarot in Sich mit Mustern erkennen zu lernen.
Auch beschäftige ich mich gerne mit der Kunst auf den Karten, ich sammel Tarot Decks die erkennen lassen das der Künstler nicht eines der bekannten Decks nachahmt sondern selber eine Bildsprache findet um das Wesen der Karte zu vermitteln. Dabei suche ich nach der Kernaussage der Karte und diese Kernaussage kann ich dann (ab und zu) mit kabbalistischen Ideen in Übereinstimmung bringen.

Mach mal den Versuch die drei Mutterbuchstaben in Ihrem Verhältnis zur Schöpfung zu verstehen und tue dann das gleiche mit den korrespondierenden Karten ... kann man dort den gleichen Spannungsbogen finden oder sind dazu andere Karten nötig ... usw. :puzz:


[Editiert am 29/8/2014 um 09:56 von 20-1-30-40]



____________________
4 - 9 - 2
3 - 5 - 7
8 - 1 - 6
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 22
Simulacrum
Simulacrum


Beiträge: 31
Registriert: 26/5/2013
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 29/8/2014 um 21:52  
@lovac: Habe mich 10 Jahre lang intensiv damit beschäftigt… Naja, mir ging es in der Zeit nicht gut. Heute kann ich nur sagen, ich habe die Zeit für diesen Nonsense nicht mehr. Und es gibt mir nichts mehr. Mache ich lieber einen Waldspaziergang.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 23
Administrator
Speculum

Serafia_Serafin
Beiträge: 249
Registriert: 21/11/2005
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 30/8/2014 um 16:28  
Man kann das Tarot mit Kunst auf die wissenschaftliche Feinstspitze treiben, wenn man gerne möchte. Und zum großen Teil ist das auch sehr erhellend...

Die Frage ist dann allerdings: Was ist Huhn, was ist Ei? War das System vor den Karten, oder wurde das System zu den Karten geschrieben, um von der willkürlichen Zuordnung weg zu kommen?

Gibt es denn überhaupt ein richtiges und wahres System hinter dem Tarot?

Ich sehe zum Beispiel die Gefahr in der Gematrie, sich zum einen in den Details zu verlieren und zum anderen dort Muster zu erschaffen (sehen), um Sinn zu belegen.

Sicher bin ich keine Weise, die tief in der Materie steckt, wahrscheinlich nicht annähernd so weit, wie die anderen hier in dem Thread, doch für mich ist Detailversessenheit und Verbissenheit die eigentliche Falle, die sich zwischen den Leser und die eigentliche Geschichte stellt.

Crowley übrigens sehe ich persönlich als jemanden, der sich einen großen Spaß daraus gemacht hat, seine Leser in seinen Texten vorsätzlich in die Irre zu führen, in die man tappen muss, wenn man seinen Regeln konform bleiben will. In meinen Augen ist er ein Spieler, wie der Gott Loki und ich habe eine Menge von ihm gelernt. Man darf nur nicht den Fehler begehen, und ihn ernst nehmen :)

Zu den Dingen, die nicht geschrieben werden dürfen: Zum Glück kann man inzwischen auf viel mehr Quellen zurückgreifen und bekommt so den Hauch einer Chance, Verschlüsseltes aufzudecken. So ging es mir zum Beispiel mit Waite, der in seinem Bilderschlüssel zum Tarot Wendungen eingebaut hat, die mir nicht geläufig waren (Der Alte der Tage etc). Auch er hat "Blenden" eingebaut, die jedoch zum Teil direkt auf das hinwiesen, was versteckt werden sollte. Zum Beispiel sind Dinge in seinen Beschreibungen, die man gar nicht auf den Bildern findet und wird dadurch aber auf anderes aufmerksam, das absichtlich nicht erwähnt wird. (Zum Vergleich eignet sich der Text zu der Karte "Der Teufel" in meinen Augen recht gut).

Weinreb liegt hier, mein Liebster hat ihn gelesen und für gut befunden, ich jedoch noch nicht, weil das Projekt derzeit auf Eis liegt.

Was ich, zusammenfassend, eigentlich sagen will ist: Sobald man versucht, den Bart des Propheten zu definieren, ist es nicht mehr der Bart. Eine Wahrheit/Erkenntnis kann nur direkt erfahren werden... Wörter sind so unglaublich schlüpfrig, dass man immaterielles nur schlecht so wiedergeben kann, dass jemand anderes das gleiche darunter versteht, wie der, der es äußerte. Wenn sich zusätzlich das Hintergrundwissen unterscheidet, hat man schon fast verloren.

Zu den Planeten: Wurden die nicht erst nachträglich den Sefiroth zugewiesen? Und werden nicht Erde, Sonne und Mond zu den Himmelskörpern gezählt? Denn dann werden es doch tatsächlich neun?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 24
« vorheriges  nächstes »   « 1  2  3  4 »     print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,063 Sekunden - 53 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0349 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen