Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7088
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 74

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Magische Angriffe gegen die Landscheide? Meditation über Kali - die dunkle Göttin
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/wink.gif erstellt am: 16/6/2006 um 11:30  
Hallo!

Wie ihr im Forum Pendeln vielleicht schon gelesen habt - gabs auf der Landscheide wohl einen versuchten Schadenszauber mithilfe einer Kali-Statue.

Nun wissen wir zwar daß da auf der Landscheide schon deslängeren etwas in dieser Richtung läuft. Selbst ein Pendel-Schüler hat das auf dem letzten Pendeleinsteiger-Seminar schon entdecken können - als es darum ging die unterschiedlichen Energien im Raum zu sondieren.

Nun - ich wollte mir das schon längst mal angesehen haben - hatte es aber aus Desinteresse wieder vergessen. Klar - beim Erstenmale ist das fürchterlich aufregend - aber mit der Zeit ist es so blöde und auch nur lästig daß man einfach das Interesse an solcherart Magie verliert. Selbst wenn man wieder mal davon betroffen ist. Beim Letztenmal - als sowas z.B. gegen mich gerichtet wurde - fühlte ich mich etwas schlecht - und verschob das aufs Wochenende da keine Zeit für sowas. Ich glaub da hab ichs dann auch vergessen.

Klar geht es UNS HIER im Tempel bei Magie um das LICHT der Selbsterkenntnis - Erkenntnis kollektiver Felder - VERSTEHEN von Materie und Schicksalskräften und Geist.

Hier geht es ganz klar um die hohe Magie der HEILUNG.

Und auch um die Erkenntnis wie MÜHEVOLL das ist.

Kurzsichtiger Schadenszauber bewirkt für NIEMANDEN etwas - schafft nur eine neue NEGATIVITÄT ins gesamte kollektive Energienetz - was die Beteiligten weder verstehen - noch sind sie in der Lage dafür die volle VERANTWORTUNG ihres TUNS zu übernehmen.

Dies alles ist so kurzsichtig und weit weg - daß man mit der Zeit selbst dann das Interesse verliert sich darum noch kümmern zu müssen, wenn man selbst betroffen davon ist.

Schadenszauber ist meist billiger REZEPTZAUBER.

Man nehme - tue dies und das ... OHNE jedes Verstehen. Ohne wirkliche TIEFE.

Der TB als MAGISCHE UNIVERSITÄT will aber gerade über den Tellerrand solch niedriger Magie HINAUSFÜHREN zu einem Tiefenverständnis all dieser Kräfte. Und gerade solch ein TIEFENVERSTÄNDNIS zeigt wie tief wir bereits unbewußt im Schlammassel drinstecken - gerade Kali ZEIGT das - und wie kurzsichtig es ist da noch durch niedrige Magie eins draufzusetzen.

Dies vermitteln wir schrittweise in Seminaren und Kursen - und klar kostet es wie jedes Studium Zeit und - EIFER. Sagen wir bei STUDIUM lieber Eifer statt Mühe - um bei der lateinischen Wortwurzel zu bleiben. Dort liegt eher ein lichtsuchender MOTIVIERENDER ASPEKT, bedeutet Studium eher Eifer als Mühe ...

Natürlich WIRKT niedrige Magie auch IRGENDWIE - und zwar in BEIDE RICHTUNGEN was die Beteiligten neben vielen anderen Dingen nicht wissen bzw. überhaupt einschätzen können.

Bei uns zerstörten Kinder die Schwitzhütte - was zu einem längst fälligen und klärenden Gespräch mit den Nachbarn führte. Ebenso haben dadurch die Kinder gelernt was VERANTWORTUNG ist. Letztendlich sehr positiv der Ausgang.

Dann gab es von außen von irgendjemand eine ANZEIGE - was zu einem klärenden und sehr positiven Gespräch mit den Behörden geführt hat. Letztendlich sehr positiv - dieser
Ausgang.

Dann hat Akron noch etwas sehr Magisches in seinem Turm erlebt. Darüber kann er ja selbst mal berichten wenn er mag. Im Wesentlichen ging es darum, daß eine negative Absicht aus der Vergangenheit - die jemand hinterlassen hat - sich als SICHTBARES manifestiert hat und weggeflogen ist. Ebenfalls letztendlich sehr positiv - dieser Ausgang.

Wie GUSION ja schon so schön schrieb - eigentlich zeigt euch Kali ja nur wie lieb sie euch hat ...

:)

Und da sind wir ja schon beim Thema - Kali - Sommersonnenwende - der Scheitelpunkt von Licht und Schatten - die dunkle und die lichte Göttin - die aber beide SCHWESTERN sind.

Im Germanischen ist HEl die Unterweltsgöttin die SCHWESTER von Freya - der Leibesgöttin. D.h. beide haben einen GEMEINSAMEN URSPRUNG!

Und da KALI gezeigt hat wie wohl sie sich bei uns fühlt - sie kam sogar als Figur zu uns - sollten wir meine ich sie bei unserem Sommersonnenfest

OFFIZIELL BEGRÜßEN.

Das wäre mein Vorschlag.

Lussia selbst hat ja schon da Thema vorgegeben - wenn sie bei Sommersonnenwende an die dunkler werdenden Tage denkt.

Ich würde daher vorschlagen daß Lussia sich ein Ritual ausdenkt und anführt - wo wir die Kali BEGRÜßEN.

Wo wir die dunkle Göttin als Wegbereiterin erkennen - uns zu SEHEN wie wir sind - mit all unseren Schatten und Verdrängungen - und daß HINTER der dunklen Göttin UNSER LICHT ist.


Wenn wir dgegen VOR der dunklen Göttin stehenbleiben - VOR ihrem/unserem eigenen schrecklichen dunklen Angesicht - ihr VERBORGENES LICHT gar unverständigerweise für SCHADENSMAGIE mißbrauchen ... dann haben wir unser EIGENES LICHT getötet.


Was wir DANN als Kali wahrnehmen - diese Schreckensgestalt - ist dann der Spiegel unserer eigenen abgespaltenen Verdrängungen.

Die lichte Göttin wirkt hinter der Natur welche endlos Leben gebiert. Im Tarot ist dies der Archetyp der Herrscherin.

Die dunkle Göttin trennt das Leben wieder von seiner materiellen Form - weist auf ein geistiges Licht und Einssein JENSEITS aller Form. Und tiefer gesehen IN aller Form - wo Form und Geist eins werden. Je mehr wie uns aber an diese zunächst von uns abgespaltenen materiellen Formen GEBUNDEN haben magisch - durch unsere Schatten - Gier, Haß, Verblendung, Schuldgefühle, Identitätssucht, Größenwahnsinn, Mindserwertigkeitsgefühle, und und und ...

je mehr wir an diese LebensFORMEN gebunden sind desto mehr erleben wir die dunkle Göttin, die uns wieder davon trennt - als SCHRECKENSGESTALT!

Freiheit geschieht letztlich durch die VEREINIGUNG MIT DER DUNKLEN GÖTTIN - wo wir unsere Projektionen auf sie WIEDER IN UNS SELBER ZURÜCKNEHMEN - um sie dann erstaunlicherweise als Göttin des Lichtes und des ewigen Lebens wiedererkennen.

Ein kurzsichtiger SCHADENSZAUBER - welcher die dunkle Göttin als Träger mißbraucht - VERSTÄRKT geradezu diese Projektion und wirkt genau NICHT im Sinne der ILA Kali.

Bei Kali konfrontieren wir uns mit dem was wir sind:

Wesen die sich durch Tötung anderer Wesen am Leben erhalten. Wir lassen schlachten und töten und kaufen fein verpackt im Supermarkt - wer hat schon selber einem Huhn den Kopf abgehackt oder ein Schwein getötet?

Nein - wir feiern GRILLFESTE mit Rotwein am Lagerfeuer ...

Hat jemand schon die KZs für Tiere besucht - Schlächterwerkstätten? Oder Legebatterien? Oder war auch mit hinten bei den tTeren bei einem stundenlangen Tiertransport mit im Kontainer?

Aber selbst VEGETARIERN bleibt nichts anderes als sich von fremden Leben zu ernähren. Auch wenn unser SPRACHVERSTÄNDNIS Pflanzen bereits von Lebewesen zu NUTZPFLANZEN degradiert.

Wir degradieren Leben zu NUTZLEBEN - Nutzpflanzen und Nutztiere und Schädlinge.

Für die Konzerne - die uns bereits manipuliren und bestimmen - mögen wir längst schon NUTZMENSCHEN sein. Brot und Spiele - und vor allem UNWISSENHEIT.

Die Unter.Haltung des Geistes durch die Medien.

Bei alledem betreiben wir Lichtarbeit - Religionen - und geben vor das Licht zu suchen.

Die Jesusgeschichte ist in ihrer tiefsten archetypischen und mythologischen Bedeutung eine ANSCHAUUNG unserer selbst - wie wir selbst alles Licht - welches zu uns kommt und UNS sucht - verlachen - verspotten - töten - es in den Himmel erheben - institutionalisieren, politisieren, manipulieren, verzerren, es in unsere Schatten einspinnen, Mord und Kruiege damit führen, Folter, Inqisition, Abwertung der Geschlechter, sexuelle Verzerrungen und Verdrängungen, Gehorsamkeitsglaube, Machtmißbrauch, Manipulation, geistige Unterdrückung, ....

wir geben vor das Licht zu suchen aber in Wirklichkeit transformieren wir JEDES wirkliche Licht welches zu uns kommt in SCHATTEN.

Schiller schrieb ein Stück DIE RÄUBER - welches von FREIHEIT handelte. Einige Damen fielen in Ohnmacht, als es zur damaligen zeit aufgeführt wurde.

Dann wurde es KULTUR.

Duckmäuserisch saßen Schüler auf der Schulbank, mußten SCHILLER auswendiglernen - ein Bühnenstück wo Leute jenseits der Gesellschaft die freiheit suchen - und wurden dafür von den Lehreren, einem Agenten der Gesellschaft, ZENSIERT.

Das ist schon fast eine anschauliche Anekdote - aber genauso assimiliert unser Schattensystem jedes Licht und verkehrt es ins Gegenteil.

Kali die Schreckensgestalt?

WIR SELBST SIND DAS!

UNSERE EIGENEN SCHLACHTHÄUSER und UNSERE EIGENEN ÖL-KRIEGE sind ihre Sichel - UNSER Mobbing - Intriegen - Selbstlügen ihr teuflisches Gesicht und Lachen -

kurz diese Schreckensgestalt ist ein Spiegel aller Dinge die wir an uns SELBER nicht wahrhaben wollen.

Fürwahr - genau die richtige SCHUTZGÖTTIN für den TB, die da zu uns gekommen ist!

:)

grüssli merlYnn













[Editiert am 16/6/2006 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Gast

Gast
smilies/thumbup.gif erstellt am: 16/6/2006 um 14:07  
Magische Angriffe, mh? Ich machte mir in den letzten zwei Stunden anlässlich dieser
Sache auch so meine Gedanken dazu ... möglicherweise etwas *glossare*.
Und wenn ich auf die Uhrzeit deines Postings schau, möglicherweise synchron zu deinem
Post hier.

Die wirklich magischen Angriffe kommen aus der eigenen Psyche, und Angst, ist das potenteste Wirkungsfeld (Agens) hierfür überhaupt. Meist und gerne entstehen sie, vermutlich, durch vehemente manchmal aber auch notwendige Verdrängung, zum Beispiel bei penetranten Existenzängsten. Ähnlich, wie bei der Entstehung von Alpträumen.

Es gehören ja auch immer zwei dazu, einer der Angst erzeugt und einer der Angst empfängt. Möglicherweise lebt der Erzeuger selber in einem vorwiegend von Angst besetzten Wirklichkeitsfeld. Es ist also auch eine Frage des Glaubens bezw. Aberglaubens, ähnlich dem Glauben, die Welt sei geteilt in nur gut und nur böse. Wer in solchen Geschehnissen kurzerhand und schnellmal einen Angriff von ausserhalb seiner selbst vermutet, ist ja bereits vermutlich schon selber ein Opfer verdrängter Fragmente seiner Anschauungen (seines Schattens) geworden. Eine Chance also zu rekunstruieren, welche Zusammenhänge dazu geführt haben, dass der Dämon in einem selbst ganze Arbeit geleistet hat, indem man nun der Suggestion anheimfällt, es sei ein magischer Angriff von ausserhalb, von Seitens einer Person, die uns mutwillig und in bewußter Absicht Schaden zufügen wolle. Wäre der beste Schutz dagegen dann nicht jener, alles ins Leere laufen zu lassen? (Sehr gut Idee: offizielle Begrüßung und willkommen heißen- Integration). Andererseits wäre der geringste Schutz, einen, den Angriff und die Motivation des Angreifers dadurch bestätigenden, Gegenzauber zu initieren. Denn, glauben beide Parteien dichotomisch an nur gut und nur böse, wird das Spiel des magischen Eierwerfens wohl kaum noch zu toppen sein.

Möglicherweise auch befindet sich der vermeintliche Angreifer/in nicht im selben "Film" wie der vermeintlich Angegriffene. Er weiß womöglich garnichtmal, was ein magischer Angriff ist.
Schonmal daran gedacht? ;)

Im Grunde (scheint mir) hat es Ähnlichkeit mit der vergleichweise profanen Vorgangsweise, einen erklärten Feind zu Legitimieren, indem man ihm allein alles schlechte und grausame an Motivation andichtet. Also ausgesprochen schlechter Geschmack, auf beiden Seiten. *g*

H.G.
A.


[Editiert am 16/6/2006 von Arkis]
Antwort 1
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/wink.gif erstellt am: 16/6/2006 um 15:29  
*lach- klaro! Da sind immer zwei Saiten die resonieren.

Und in diesem Sinne begrüßen wir dann die Göttin Kali!

:)
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Lux
Lux

Tehanu
Beiträge: 5
Registriert: 17/6/2006
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 17/6/2006 um 20:55  

Zitat:
Hallo!

Wie ihr im Forum Pendeln vielleicht schon gelesen habt - gabs auf der Landscheide wohl einen versuchten Schadenszauber mithilfe einer Kali-Statue.


Das ist mir glatt einen Account hier wert :)

Scheint die reinste Kali-Schwemme zu sein.

Wieso bringt Ihr sowas alltägliches wie Kinder, die Schwitzhütten zerlegen, mit der Kali-Statue zusammen und dann auch noch in einer destruktiven Interpretation? Magischer Angriff... was, wenn jemand an Eurem Feuer ein unbemerktes Ritual gemacht und die Kali-Statue als wohlwollendes Geschenk zurückgelassen hat? Das könnte genausogut die Vorkommnisse und insbesondere ihren doch recht konstruktiven Ausgang erklären, ein Heilungsprozeß sozusagen, wie bei den homöopathischen Mitteln, wo es, wenn sie wirken, auch eine sogenannte Erstverschlimmerung gibt.

Liegt es uns nicht in der Natur, daß wir das Ungewöhnliche, Unbekannte erstmal als Angriff werten, weil es den uns bekannten Raum auf subtile Weise verändert?

*lach*

Kali-Schwemme, ich sags Euch. *nick*

Ich würd auch sagen: nehmt Madame Kali in Euer Pantheon auf. Da macht sie sich wirklich gut und gibt sicherlich den einen oder anderen Anlaß zur Reflektion. Im Ernst: ich beneide Euch gar ein wenig um die Statue, denn schöne Exemplare sind irgendwie schwer in Deutschland zu bekommen und wenn man mal eines findet, hats einen horrenden Preis. :)

*winkes*

[Editiert am 17/6/2006 von Tehanu]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 18/6/2006 um 11:04  
Das Subjekt sprengt sich selbst auf

-erschrecken über erschrecken

der - oh nein!
die - oh nein!
das - oh nein!

erschrecken über nicht erschrecken
erschrecken über sich freuen
sich freuen über erschrecken

- Diese Kugel trifft ins Leere
Dieses Loch im Hemd hat nichts zu bedeuten
In diesem Wald hält sich niemand versteckt
Diese Stadt ist eine Fata Morgana
Diese Statue ist ein wirbelnder Tanz

;)
Antwort 4
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/6/2006 um 22:11  
*lach - ja möglich ist alles!

(Aus der Ferne ist sogar immer noch mehr möglich! :) )

Ich habs hier nur deshalb mal etwas ausführlicher dargestellt, damit die Motivation weggeht sich um solche Energien zu bemühen. Das ist zwar nicht schädlich - aber solch Kurzsicht und Penetranz nervt auf Dauer - da war halt seit einiger Zeit was im Gange.

------------------------


Wir haben uns mit dieser Statue ein wenig befaßt, die uns übrigends sehr zusagt - und sie hat jetzt eine sehr - eben der Kali angemessene Energie. Nichts Fremdes mehr, was da stört. Einfach nur wild und ungezähmt.

Und sie erhält in der Tat einen angemessenen Platz in unserem Wäldchen. Jo - sie paßt ganz gut!


grüssli merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 18/6/2006 um 22:12  
ATEMPAUSE

die Töne werden unerträglich schrill.

Die Wände sind weg.
Der Himmel ist weg.
Die Erde ist weg.

Ein Fenster.

Das Einatmen holt dich zurück.

ERSTAUNLICH!

Ich bin schon tot und lebe immer noch!



grüssli merlYnn





[Editiert am 18/6/2006 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Incognitus
Incognitus

gusion
Beiträge: 74
Registriert: 4/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 20/6/2006 um 23:05  
Nun hat der magische Angriff auch noch für eine neue Anmeldung und zwei herrliche lyrische Beiträge gesorgt --mmh-- da stimmt doch was nicht .... ;)


____________________
+*+eritis sicut Deus*+*
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 21/6/2006 um 13:15  

Zitat:
*lach - ja möglich ist alles!

(Aus der Ferne ist sogar immer noch mehr möglich! :) )

Ich habs hier nur deshalb mal etwas ausführlicher dargestellt, damit die Motivation weggeht sich um solche Energien zu bemühen. Das ist zwar nicht schädlich - aber solch Kurzsicht und Penetranz nervt auf Dauer - da war halt seit einiger Zeit was im Gange.

------------------------


Wir haben uns mit dieser Statue ein wenig befaßt, die uns übrigends sehr zusagt - und sie hat jetzt eine sehr - eben der Kali angemessene Energie. Nichts Fremdes mehr, was da stört. Einfach nur wild und ungezähmt.

Und sie erhält in der Tat einen angemessenen Platz in unserem Wäldchen. Jo - sie paßt ganz gut!

grüssli merlYnn



Was ist Ferne und Nähe
im Angesicht des Alls?
Dies: Nichts!
Antwort 8
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 21/6/2006 um 15:29  
Hmm -

aber wenn man das Licht ausknipst
ists ganz schön dunkel hier - imALL

:D
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 21/6/2006 um 16:27  

Zitat:
Hmm -

aber wenn man das Licht ausknipst
ists ganz schön dunkel hier - imALL

:D


*räusper* mh, ja ... eben! Und im Dunklen sind sowieso alle Katzen grau ...
Antwort 10
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,064 Sekunden - 35 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0633 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen