Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7088
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 76

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Ein Pendelerlebnis
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/cool.gif erstellt am: 19/11/2006 um 20:03  
Als ich mit Genia die Wolfsburg bei Neustadt a.d.W. besuchte, entdeckte ich dort eine schwarze Leyline. Überhaupt hatte der ganze Ort eine negative Energie. Genia meinte sie würde Trauer fühlen - als gehöre diese Energie eigentlich nicht zu diesem Ort.

Wir folgten der schwarzen Leyline - die ich erpendelte. Diese ging auf einem Berggrad hinauf - mitten durch den Wald.

Genia meinte noch - merkst du was? Ich fragte - ähh - was? Sie sagte es seien keinerlei Vogelstimmen zu hören. Das stimmte - eine absolut gepenstische Stille herrschte hier. Kein Laut war zu hören. Auch die Bäume wirkten vom Wuchs her irgendwie krank.

Wir gingen weiter hoch und kamen an eine kleine Lichtung - wo ich das Gefühl hatte hier sei früher mal ein heiliger Versammlugsort gewesen - mit guter Energie. Wir standen still und spürten dem nach.

Dann sagte ich so - jetzt werde ich den Ort mal positiv laden - mal sehen was passiert! Ich stellte mich geistig auf Lichtenergie ein - kontrollierte die Frequenz mit dem Pendel und lud den Ort auf. Dann maß ich nochmal nach - der Ort hatte jetzt eine gute Schwingung!

Fällt dir was auf? fragte Genia. Ähh - was? meinte ich? Die Vögel singen wieder.

Jetzt hörte ich es auch. Überall waren wieder Vogelstimmen und Geräusche im Wald! Erstaunlich!

Dann aber merkte ich mit dem Pendel daß die positive Energie langsam wieder abnahm. Puh - sagte ich dann - jetzt ist wieder alles genauso negativ wie früher. Horch mal die Vögel sagte Genia.

Und wirklich - kein Laut war mehr zu hören. Gespenstische unnatürliche Ruhe. Das einzige mal, wo ich hier Vogelstimmen gehört hatte, waren die drei vier Minuten in denen ich den Ort positiv aufladen konnte. Das fanden wir schon spannend!

Wir gingen weiter hoch und entdeckten einen quadratischen Felsstein. Von diesem ging eine ungeheuer psychotisch negative Energie aus daß es kaum zum aushalten war. Hier war irgendwie die QUELLE der negativen Energie. Genia ging jetzt hundert Meter neben mir weiter hoch - weil es ihr zuviel wurde.

Oben auf dem Berg war eine starke freundliche Energie - Kontakt zu geistigen Wesenheiten - ein uralter Kraftort der Kommuniklation - aber der ganze Ort war noch von der negativen Energie überlagert. Wir fanden dort rechteckförmige Felsbrocken herumliegen, wie zu einer alten Tempelanlage gehörig. In diesen Felsen steckten in Löchern lauter kleine runde Steine - als ob sie dort hineingeschossen worden waren.

Wir spürten dem nach. Nun gibt es für angelegte negative Energie mehrere Möglichkeiten. Manchmal sind es SCHWELLEN - oder Wächter um einen Zugang zu behindern.

In diesem Fall hatten wir die Empfindung daß es dort eine kriegerische Auseinandersetzung gegeben hat vor Urzeiten - daß der Kraftort des besiegten und vielleicht sogar ausgerotteten Volkes durch eine negative Magie zerstört werden sollte.

Nunja - unterhalb der Burg befindet sich ein kleiner Ort - und diese alten Energien wirken immer noch! Nicht sehr gesund muß ich sagen.

Für uns war der Ausflug sehr spannend - aber auch ziemlich anstrengend und zermürbend.

Für den nächsten Aufflug planten wir deshalb wieder einen positiven Kraftort - die Giersteine im Schwarzwald!

:)


grüssli merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Simulacrum
Simulacrum

cathlayn
Beiträge: 43
Registriert: 6/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 19/11/2006 um 22:44  
Hallo merlYnn :)

Was ihr da macht, die alten Orten aufsuchen, seltsame Energien aufspüren, sowas finde ich auch total spannend. Leylinien, markante Steine, Landschaftsformationen; beobachten mit Aug und Ohr und den sensibleren "Antennen", ja , und ihr ergänzt euch. Was du nicht mitkriegst, spürt Genia.
Ich treib mich auch oft auf uraltem Gelände rum, keine Burgen, eher die geschleiften Reste der Hügel- und Megalithgräber und Bronzezeitalter-Reste. Auf einem ziemlich hohem Hügel vermute ich einen alten Kultplatz, da ist auch eine inzwischen zugemachte Quelle gewesen.
Im nahegelegenem Wald hab ich viele Plätze entdeckt, und nur an einer Stelle spür ich negative Energie, was von den vielen unterirdischen Wasseradern herrührt. Da sind auch einige verkrüppelte Bäume mit Geschwüren. Mein Hund hat sich früher immer gesträubt dort lang zu gehen.
Letztens war ich beim Pilzesammeln mal wieder im Wald an einem Ort, wo sehr viele große Steine liegen, manche sehen aus, als ob sie kreisförmig angelegt wurden, andere liegen auf einer Nord/Süd-Linie. Das Gebiet ist durchzogen von kleinen Bächen, und schaut aus wie eine Insellandschaft, fühlt sich an wie ein heiliger Ort.
Ich hab in meinem Garten-Blog ein Photo von dem größten Stein gemacht, von Osten aus photographiert, wenn du Bock hast, kannst du ja mal dein Pendel ranhalten, würd mich interessieren, was der Findling für eine Energie hat. Wenn ich ihn von Weitem schon sehe, spüre ich enorme Kraft.
Hier der Link, das Photo ist weiter unten im Bericht:

http://www.my-lands.de/index.php?act=viewArticle&articleID= 404

Liebe Grüße
Cathlain
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/smile.gif erstellt am: 22/11/2006 um 18:31  
Hallo cathlayn!

Hm - mit Firefox hab ich da keine Bilder gesehen, jetzt mit dem IE tauchen sie alle auf. Der Stein?

:D

Zunächst mal ohne Pendel - der ganze Wald hat eine irre gute Energie - und läd regelrecht zu Andersweltereisen ein, wenn man willkommen ist dort.

ALLEIN IST MAN DORT NICHT!!!

Es ist nicht nur der Stein, es ist der ganze Wald dort!

Oki - der Stein verbindet unten Lichtschwingung mit Zwillingsenergie und strahlt Zwillingsenergie ab (feinstoffliche Frequenzmessung). Das ist bemerkenswert - weil normalerweise bei einer Mischung von Lichtenergie und Zwillingsfrequenz die Lichtenergie bleibt - Lichtenergie ist normalerweise dominant über die anderen Frequenzen. Ein bemerkenswerter Stein! Er läßt Erdlicht mit der Kommunikationsschwingung interagieren.

Zweck des Ortes ist Kommunikation - Austausch - Reisen. (Pendel: 100%) Der ganze Wald hat 14 000 Bovis Einheiten - überall konstant! - und überall finden sich die verschiedenen Sternenfrequenzen. Nirgends eine negative Energie wie Wasserader o.ä.

Das ist absolut unnatürlich!!! So was gibts normalerweise nicht. Ein normaler Ort hat alle möglichen Bovis Einheiten - alle möglichen Frequenzen und besonders die geomantischen Negativschwingungen (Globalgitternetz - Wasserader - Verwerfung - .....)

Es ist also ein INTELLIGENT kreierter Kraftort.

Der Ort gehört Wesen die mit Erdlicht leben Anderswelt). Vor der Bronzezeit und später waren auch Menschen beteiligt. Im Einvernehmen mit den Wesenheiten dort gabs auch Gräber und Ahnenkult - aber das ist nicht der Hauptzweck, wurde nur erlaubt.

Der Ort dient der feinstofflichen Kommunikation der Erde mit den Sternen. Erdlicht - Sternenlicht.

Ja - Sondengänger mit Metalldetektoren WERDEN da fündig werden. Das ist nur spirituell sehr negativ - es waren GABEN der früheren Menschen an die Wesen dort. Die Metalle tragen u.a. zur Aufrechterhaltung dieses Energiefeldes bei - verstärken es - teilweise wurden die magischen Artefakte mit Hilfe von feinstofflichen Erdwesenheiten hergestellt. Das Energiefeld wird aber durch diesen stupiden Raub nicht zusammenbrechen.

Der Ort wo das Loch gegraben wurde hat immer noch 14 000 Bovis Einheiten - ist von der Erdenergie immer noch positiv. GEISTIG ist eine negative Wesensschwingung feststellbar. Es scheint sich hier um ein menschliches Ahnenwesen zu handeln.

Es wäre gut wenn sich jemand dort einmal in VERBINDUNG setzt und sich für die DUMMHEIT entschuldigt. Erklärt daß das Hauptproblem heutzutage nicht Bosheit - sondern totale DUMMHEIT und BLINDHEIT ist.


grüssli merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Simulacrum
Simulacrum

cathlayn
Beiträge: 43
Registriert: 6/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/11/2006 um 01:36  
Komisch, daß mit dem Feuerfuchs keine Bilder erschienen, den benutze ich nur, damit sind sie auch reingestellt.

Nagut, du hast das Bild erpendelt, den Stein, der so pyramidenartig im Wald liegt.
Und dafür danke ich dir, auch was du so schreibst. Es bestätigt meine Gefühle zum Ort.

Denn der Wald liegt mir am Herzen, ich bin dort aufgewachsen. Kenne die Bäume, spreche mit ihnen, bin früher im Moor rumgehüpft, und hab an der kleinen Quelle gespielt. Es ist "mein" Wald. Ja, man ist nicht allein dort, das stimmt. Es ist ein Rückzugsort von vielen Wesen, denn der Wald war mal größer, es ist nur ein kleiner Teil eines großen Waldes. Die Geschwister liegen verstreut rum, separiert von Autobahn, Umgehungsstraße, Wohnorte. Und auch diese haben ihre Eigenarten. Die Landschaft ist sehr unterschiedlich, eben von der Eiszeit geprägt, manchmal tiefe Schluchten und viele Quellen, manchmal reicht der Wald bis zum Strand hinunter, dort fließen all die Bäche in den salzigen Fjord.

Mich wundert, wie du anhand der paar Bilder den ganzen Wald erpendeln, erspüren kannst. Bemerkenswert.
Mit den Begriffen Lichtschwingung und Zwillingsenergie kann ich nicht viel anfangen.
Ok, Zwillinge, das korrespondiert zu Kommunikation. Und sobald ich bei den Steinen bin, auch an anderen Orten im Wald, kommuniziere ich mit ihnen, oder mit dem Bereich, oder mit dem ganzen Wald, als Organismus. Wenn ich mit einem Baum rede, geistig, rede ich mit allen Bäumen. Ich steh nicht lange vor ihnen rum, kommt drauf an, meist nur ein kurzer Gruß, wir kennen uns ja schon so lange. Bäche und Quelle sehe ich auch als Wesenheiten an.
Und es antwortet mir.

Erdlicht und Andersweltreisen, das erinnert mich an meine Kindheitsphantasiereisen. Da hab ich mir immer ein Loch im Kinderzimmerboden imaginiert und bin losgewandert. Durch die Erde, ein wunderbares Höhlensystem, und kam irgendwann wieder auf die Oberfläche in einem Wald- und Wiesen - Land an. Da ging die Reise dann weiter. Mein Elternhaus liegt ja fast am Waldrand.

Ja, der Ort ist ein Kraftort, intelligent kreiert.
Die Steine sind nicht unbedingt gesetzt worden, um eine negative Erdstrahlung zu entstören, es ist fast wie ein Tanz der Steine mit den Sternen.

Ich freu mich, daß du das nochmal bestätigt hast, Erdlicht-Sternenlicht, wunderschön.

Und die blöden Sondengänger. Das war ja nicht nur ein Loch, fast bei jedem größeren Stein findet man die. Hab ja mal einen Archäologen vor einiger Zeit hergeholt, und der hat mich sogar gewarnt vor diesen Typen. Der fand es auch bemerkenswert, daß sich Leute wie ich um diese Dinge kümmern. Denn leider treiben sich Grabräuber immer häufiger rum, und da kann man nicht viel machen.
Müll, meist Dosen und Flaschen, wird auch blind weggeworfen, in die Haine rein. Das sammel ich wieder auf, hab meist immer ein Tütchen dabei.

Nun gut, 14.000 Bovis-Einheiten, hab mal gelesen, daß die Tempel in Tibet auch in diesem Bereich liegen. Der Wald ist ein Tempel, ein Kraftort. Besonders schön ist da der riesige Ilexhain, mit vereinzelten Eichen, als ob da die Feen tanzen.

LG
Cathlain
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,066 Sekunden - 25 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0452 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen