Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7092
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 52

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: L'Elianne
Lux
Lux

Elianne
Beiträge: 18
Registriert: 23/12/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 23/12/2006 um 07:25  
Ich grüsse Euch,

auf meinem Weg erreichte ich Euren Tempel.
Getragen von der Luft,
beschützt vom Feuer,
erfrischt vom Wasser
und genährt von der Erde.
Manchmal fühle ich mich wie Der Narr, der von seinen Gedanken geleitet loszieht und dabei ganz vergisst wo er hintritt.
Manchmal fühle ich mich wie Das Universum, wo alles Mögliche möglich wird, wenn ich mich nicht darin verlier.
Doch ich finde mich immer wieder in der Spirale, die so ewig ist, wie das Lernen selbst.
Ich freue mich darüber, durch Euren Tempel zu wandern.
Et in Terra Pax.

L'Elianne


____________________
Die Gesamtheit der Dinge ist einen Aneinanderreihung der Realitäten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Artifex
Artifex

effx
Beiträge: 181
Registriert: 6/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/12/2006 um 05:40  
Hi L`Elianne, bin schon gespannt darauf, wo Du den ewigen Kreis der Spirale hier zu durchbrechen versuchen wirst!

Willkommen! effx
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Lux
Lux

Elianne
Beiträge: 18
Registriert: 23/12/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/12/2006 um 08:44  
Ich grüsse Dich Effx
da es nicht möglich ist den Kreis der Spirale zu durchbrechen, werde ich den Kreis erweitern, bereichern. Energie aufnehmen und abgeben.
Solange bis ich mich wieder wie Der Narr und Das Universum fühle.
Ich freue mich darauf

L'Elianne


____________________
Die Gesamtheit der Dinge ist einen Aneinanderreihung der Realitäten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/smile.gif erstellt am: 27/12/2006 um 13:56  
Hallo L Elianne

grüß dich von einem Narr der gerade wieder tief in den Abgrund gefallen ist.

Das fühlt sich schwierig auf einem Begrüßungsforum an - weil man dann Dinge sagt wo die Leute sofort wieder weglaufen. *g deshalb sag ich nur erstmal grüssli! Und jeder Abgrund birgt einen Schatz der man selber ist - eine Heimatlosigkeit wo nichts mehr trägt bis man sich plötzlich selber entdeckt wer man wirklich ist. Aber das ist schwer zu verstehen wenn man das Fallen vermeidet!

:) merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Lux
Lux

Elianne
Beiträge: 18
Registriert: 23/12/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 28/12/2006 um 10:17  
Ich grüsse Dich George TheMerlin

bei Deinen Worten kommt mir Der Turm in den Sinn.
In der ewigen Spirale erreicht Der Narr Den Turm.
"Bis auf das Fundament erschüttert, gelingt es ihm aus der Zerstörung heraus Neues zu erbauen."
Etwas wichtiges was den Narren auszeichnet ist die unerschütterliche Kraft seines Wesens, immer wieder aufs Neue die Spirale des Lebens zu betreten.
Ich freue mich schon darauf, auf meinem Weg durch Euren Tempel, die ewige Spirale zu durchwandern.
Gruss

L'Elianne


____________________
Die Gesamtheit der Dinge ist einen Aneinanderreihung der Realitäten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 28/12/2006 um 12:33  
Richtig!

Und manchmal holt ein Narr aus dem Abgrund eine Erkenntnis hervor, eine neue Lösungsvorstellung und merkt nicht daß diese gleich sein neuer Turm wird mit dem es wieder in den Abgrund geht - bis mehr und mehr Stille kommt.

Als Heilungssymbol für den Turm erscheint mir der Baum:

Wurzeln in der Tiefe der Dunkelheit, Wurzeln in der Höhe des Lichtes - und beides verbindend mit grünem fließendem Leben.


grüssli merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Lux
Lux

Elianne
Beiträge: 18
Registriert: 23/12/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 29/12/2006 um 07:57  
:) Hallo George TheMerlin

Vielleicht ist ein falsch-Gedanke des Narren sich mit einem Baum zu vergleichen.
Als Heilungssymbol kann man ja auch einen Grashalm sehen.

Die Wurzel unten in der Tiefe, das zarte Hälmlein an der Sonne, sich streckend,
und in der Mitte eine Schicht Beton und Asphalt.

Nur durch die Kraft des Grashalms an die Sonne, ins Licht zu gelangen, vermag er es denn Asphalt zu sprengen.

Manchmal ist das Fundament (der Samen) über das Der Turm zusammenstürzt ein kleiner Grassamen, der noch in sich selbst ruht, bis die richtige Zeit zum Wachsen gekommen ist.

Grüsse
L'Elianne


____________________
Die Gesamtheit der Dinge ist einen Aneinanderreihung der Realitäten.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,051 Sekunden - 30 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0383 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen