Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7088
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 75

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Weihnachten und der Templum Baphomae
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 22/12/2007 um 15:25  
Gestern guckte ich mit Akron ein wenig die Sendung Nachtcafe. Dort waren bestimmte Leute eingeladen, mit verschiedenen Positionen zum Weihnachtsfest: ein Bischoff, ein Unternehmer für Lebkuchen, eine Frau, der der Rummel zu viel ist und die dann verrreist, ein Atheist ..

Ich überlegte dann, was wohl die Position des Templum Baphomae in solch einer Runde wäre.

Nun - zunächst ist Weihnachten ein kollektiv geprägtes ENERGIEFELD - dem man sich kaum entziehen kann. Man kann aber individuell diese Energie gestalten - sagen wir, eine schamanische Bergbesteigung, Kontakt mit der Natur in einem verschneiten Wald suchen und die Stille dort ...

Magisch wäre zu sagen, dass heidnische Feste einen KONTAKT mit der KOSMISCHEN Natur herstellten, in der Vergangenheit und in alten Zeitenn. Das heisst, die Feste waren in Harmonie mit einer kosmisch-astrologischen ZEITqualität - und vermittelten daher einen tiefen kosmischen Kontakt und Eindruck.

Dadurch, dass diesen Festen nun kollektiv-religiöse IDEEN und BILDER übergestülpt wurden, geht den Menschen dieser tiefe Kontakt mit der Natur VERLOREN. Das heisst, die Religion trägt zu einer gwissen ENTFREMDUNG des Menschen mit den kosmischen Zeitqualitäten bei.

Dann ging es in der Sendung um die Frage - ist diese christliche Geschichte WAHR - wurde sie zu einer verkitschten BILDERWELT umfunktioniert - oder ist das ganze Christentum falsch?

Wir würden hier vielleicht sagen:

JEDE SPIRITUELLE IMAGINATION KANN TIEFE SPIRITUELLE ERFAHRUNGEN ERZEUGEN - besonders wenn diese IMAGINATIONEN kolleltiv in unserem Glauben GELADEN sind.

Das ist völlig unabhängig davon, ob diese Geschichten nun wahr sind - oder nicht.

Wenn ich ein religiöses Bild imaginiere, in dem der Gott Krischna als Kind Flöte spielt und Mädchen tanzen dazu - KANN ich bei Meditation hierauf eine tiefe spirituelle Erfahrung über Gott erhalten.

GENAUSO wenn ich ein BILD über ein Jesuskind imaginiere, welches in einem Stall mit Tieren geboren wird und eigentlich Gottes Sohn ist - auch eine Meditation auf dieses Bild WIRD zu tiefen spirituellen Erfahrungen führen.

Wenn ich die GöTTIN meditiere - werde ich tiefe spirituelle Erfahrungen in mir auslösen über den liebenden Geist, der mit einer sehr feinen Energie die Natur zusammenhält.

________________________________________________________

Jede im Geist erzeugte IMAGINATION eines spirituellen Bildes hat das Potential, eine spirituelle Erfahrung auszulösen.

Das relativiert die Frage, ob ein Bild nun WAHR ist oder nicht.

Selbst wenn es wahr ist, ist es uns nur durch überlieferung zugänglich - und das heisst, durch IMAGINIEREN von überlieferter Vergangenheit. Besser gesagt - ich imaginiere aufgrund einer mir überlieferten Imagination ein Bild - welches nur WENIG mehr sein kann als eine PROJEKTION überlieferter Projektionen.


Hier wünsche ich - wie es euch am Besten liegt - eine glückliches oder hochspirituelles, jetzt aber BEWUSSTES IMAGINIEREN zum Weihnachtsfest.

Denn dies ist der Schlüssel zu seiner MAGIE ....


liebe Grüsse - merlYnn


[Editiert am 22/12/2007 um 15:36 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Simulacrum
Simulacrum


Beiträge: 31
Registriert: 30/10/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/12/2007 um 11:18  

Zitat von GeorgeTheMerlin, am 22/12/2007 um 15:25
Gestern guckte ich mit Akron ein wenig die Sendung Nachtcafe. Dort waren bestimmte Leute eingeladen, mit verschiedenen Positionen zum Weihnachtsfest: ein Bischoff, ein Unternehmer für Lebkuchen, eine Frau, der der Rummel zu viel ist und die dann verrreist, ein Atheist ..

Ich überlegte dann, was wohl die Position des Templum Baphomae in solch einer Runde wäre....Hier wünsche ich - wie es euch am Besten liegt - eine glückliches oder hochspirituelles, jetzt aber BEWUSSTES IMAGINIEREN zum Weihnachtsfest.Denn dies ist der Schlüssel zu seiner MAGIE ....liebe Grüsse - merlYnn



Danke für die Worte - war schön zu lesen! Ich erinnnere mich auch daran dass du in einem anderen Diskusionsthema (ich glaube zu dem Ironische Kommentare zu Halloween - die ich momentan nicht auf der Website hier wieder finden kann) wie wichtig es ist auch sich selber zu geben zu Weihnachten, statt nur verpackte Dinge in all dieser Kaufhysterie - auch wenn dies auch sein Gutes haben kann, wenn es vom Herzen, von sich selber aus gebend, kommt.

Unabhängig davon, dass der Ursprung der Weihnachten wohl in den verschiedensten Mysterienschulen welt um zu finden ist - die VOR dem Christentum existierten, und wovon das Christentum nachträglich dann noch Elemente hiervon für ihre Definition und Gestaltung von Weihnachten geliehen und zusammengebastelt hat (so lautet die Interpretation von manchen - notiere ich habe nichts gegen das Christentum - es ist ja aber dennoch so dass man nicht exakt weiss wann Jesus geboren wurde etc, und dasss manche Elemente von Weihnachten heidnischen Ursprunges haben - wie zB der Weihnachtsbaum etc), so hat, interessanterwieise, der westliche Weihnachten von heute schon etwas an sich - einen Zauber um sich - es ist, glaube ich, die einzige Feierlichkeit (danach kommt Silvester, obwohl das eher eine Kalendersache ist die fast von allen Kultur und Religionskreisen geteilt wird) die fast unabhängig von Kultur und Religion weltum gefeiert wird - in nicht-christlichen Kulturen wird das christliche Element natürlich nciht hervorgehoben, aber alles sonst herum, Weihnachstbaum, Zusammenkommen, Essen und Geschenke, Musik, bestenfalls sogar die Suche nach wahrem Frieden, Besinnung, Dankbarkeit, das macht man gerne mit - egal was man ist, von der Magie des Feierns kann sich keiner entziehen - und das ist gut so... wäre nur schön wenn die Leute sich etwas mehr Gedanken darüber machen, wie zB oben,

Frohe Weihnachten an alle!


[Editiert am 24/12/2007 um 11:35 von Sternwanderer]
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Simulacrum
Simulacrum

Mondwoelfin
Beiträge: 37
Registriert: 1/12/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 25/12/2007 um 12:23  

Zitat von Sternwanderer, am 24/12/2007 um 11:18
Ich erinnnere mich auch daran dass du in einem anderen Diskusionsthema (ich glaube zu dem Ironische Kommentare zu Halloween - die ich momentan nicht auf der Website hier wieder finden kann)


Suchst du das hier?

LG
Mondwölfin
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/1/2008 um 17:58  
Hallo Sternenwanderer,

ich hab nichts gegen Weihnachten - es ist einfach ein schöner Kraftstrom. Die Energie kann man ja auch auf vielfältige Weise nutzen. Akron, Illuma und ich, wir waren bei Vollmond in einer tiefen Schlucht, mit meterlangen Eiszapfen, die einmal im Mondlicht glühten - dann gab es bei Lussia thailändisches Essen. Und einen Tag später bei Akron jede Menge Musik - verschiedene Interpretationen der Mephistopheles Thematik. So durfte denn selbst Mephistopheles bei uns Weihnachten feiern

:D

Richtig MAGISCH wurde es, als wir dann HUNGER bekamen - und in Akrons Eisschrank schauten:

Ein Senfglas - ein recht leeres Glas Marmelade - und eine zerdrückte Tube Tomatenmark. Jetzt waren die ZAUBERER gefragt, um was zu essen zu zaubern. Wir fanden noch Nudeln, die weg mußten. Voenix sagte zwar, er hätte Spaghetti mitgebracht - aber Akron meinte, die schweizer Nudeln, die weg mußten, damit das Glas leer wird - würden besser zum schweizer GAS passen. Na gut. Wir gaben etwas Suppenpulver ins Wasser, damit die Nudeln Geschmack bekämen. Dann sagte Akron, er hätte in seiner Kammer draußen noch Soßen. Er brachte sie - und Voenix meinte - öööhhh - das sind aber doch Salatsoßen ...

... und servierte also die Nudeln mit einem Stich Butter und einer genau bemessenen Menge Salatsoße und einer Priese Kürbiskerne. Und ich sag dir - mit unseren knurrenden Mägen hat das SAUGUT geschmeckt. Bei Akron ist das etwas anders als bei Lussia - in Akrons Küche scheiden sich die Zauberer von den Köchen, die mit einer solcher magischen Küche hoffnungslos überfordert sind. Voenix kennt sich da zum Glück bereits aus und ist ein erfahrener Magier.

So waren es denn sehr wechselhafte, schöne Tage - und wie immer fiel so manches Wort der Weisheit ...

Ich fuhr dann am 2. Weihnachtstag los - aber wie ich hörte, wollten dann später noch Leute vorbeikommen. Hab mich jedenfalls gefreut, auch mal Voenix wiederzusehen.

:) liebe Grüße merlYnn
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Simulacrum
Simulacrum


Beiträge: 31
Registriert: 30/10/2007
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 9/1/2008 um 23:34  
Hier einmal ohne grosse Auslegungen da dies nicht mehr so aktuelll ist, sondern nur ein paar einfache Kommentare:

Mondwölfin, Danke für den Linkhinweis ! Manchmal findet man nicht immer so leicht alle Diskussionsthemen die nicht mehr aktuell sind, aber vielleicht bin ich zu ungeschickt hierbei.


Und dann Kommentar zu George´s lezter Kommentar: War lustig und nett zu lesen!

Frohe Grüsse!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,096 Sekunden - 28 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0662 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen