Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 7092
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 54

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Die innere Leere
Lux
Lux

Amergindearg
Beiträge: 13
Registriert: 22/4/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 23/4/2008 um 20:06  
ich weiß nicht, ob es hier Leute gibt, denen es genauso geht aber ich erzähl mal etwas über Stagnation, Resignation und Leere.
Seit geraumer Zeit verspühre ich immer wieder ein dumpfes, leeres Gefühl in mir; eine Art Lustlosigkeit dieser Welt und den äußeren Umständen gegenüber. In so einer Zeit bin ich meistens auch recht emotionslos und empfinde keinerlei Bedürfnis nach Nähe zu sozialen oder liebestechnischen Beziehungen. Das Wort Liebe scheint für mich dann auch einfach wie ein Wort aus dem Intellekt des Menschen; eine Illusion seiner Selbst und seiner Umgebung.

Angefangen hat eigentlich alles in einer sternenklaren Nacht, in der ich von einem Freund nach Hause gelaufen bin. Mir ging es eigentlich auch recht gut und ich verspührte eine Art Zufriedenheit und Bestätigung, dass Ich mich als Eins mit dem Kosmos fühle. Als ich mal einen Blick in das Firmament warf, geschah etwas merkwürdiges. Ich fühlte mich irgendwie so, als könne ich ganz weit in das Universum hinausschauen und irgendetwas blickte zurück. Nicht weniger später überkam mich das Gefühl, ich würde von irgendetwas undefinierbarem rausgezogen werden, raus in die Weiten des Universums. Es kam mir so vor, als würde meine Essenz davon fliegen, gar als würde ich selbst von der Erde abheben und einfach raus in den leeren Raum schweben, weit weit weg.
Diese Erfahrung hat mich zum Teil bereichert und zum Teil auch irgendwie verändert...
Ich hege eine Begiedere nach dieser Leere und nach dieser Unendlichkeit, nach diesen unendlichen Tiefen. Ein Bewusstsein in unendlicher Ruhe und Perfektion.


Nun zu meiner eigentlichen Thematik: Wer hat schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht oder fühlt sich auch öfters mal Leer und eventuell dazu hingezogen?


____________________
Und die Moral von der Geschicht': Eine Moral, die gibt es nicht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Lux
Lux

Trapper
Beiträge: 5
Registriert: 19/2/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/4/2008 um 14:05  
Hallo Amergindearg

Also "abgehoben" bin ich bis jetzt noch nicht, aber das, was du beschrieben hast ist mir vertraut.
Ich bin eigentlich rund um die Uhr gut gelaunt, aber manchmal verfalle ich auf einem Schlag in so einen Zustand. Ich weiß nicht ob es dafür einen Auslöser gibt und wenn ja kenne ich ihn nicht. Jedenfalls fühle ich eine Leere in mir, die mich wünschen lässt ich könne nichts fühlen. Ich fühle mich dann unzufrieden mit wirklich allem und versuche die Leere mit irgendeinem Gefühl zu füllen. Egal welches.
Puuh... Wenn ich das jetzt so lese hört sich das nen bisschen Emo an aber naja...
Mfg: Trapper


____________________
Onus est honos
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Lux
Lux

Amergindearg
Beiträge: 13
Registriert: 22/4/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/4/2008 um 16:21  
Naja, für emotionalität braucht man sich ja nicht zu schämen. Ich wäre froh, wenn ich wieder normal werden könnte, irgendwie. ^^

Mit was probierst du die Leere denn auszugleichen?


____________________
Und die Moral von der Geschicht': Eine Moral, die gibt es nicht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 2
Lux
Lux

Trapper
Beiträge: 5
Registriert: 19/2/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 24/4/2008 um 20:36  
Ich rufe bestimmte Gefühle in mir wach, indem ich Situationen visualisiere und mich auf Erinnerungen konzentriere, die extreme Gefühle in mir auslösen. Dafür gehe ich auch meistens an die frische Luft. Dadurch kann ich mich besser konzentrieren.


____________________
Onus est honos
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Administrator
Artifex

Silva
Beiträge: 105
Registriert: 20/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 24/4/2008 um 21:42  
das hörst sich eher nach sehnsucht an.
ich kann deine emotionen sehr nachempfinden und genau dann kam immer eine art erkenntnis. und genau das erfordert eine zurückgezogenheit.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Lux
Lux

Trapper
Beiträge: 5
Registriert: 19/2/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 25/4/2008 um 15:31  
Das kann gut sein Silva, aber ich verstehe nicht, warum Sehnsucht zurückgezogenheit erfordert. Kann man nicht auch unter Menschen sehnsüchtig sein???

Ps: Ort: Tran-Silva-nien -> Supergeil^^


____________________
Onus est honos
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Lux
Lux


Beiträge: 22
Registriert: 18/2/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 27/4/2008 um 23:58  
Innere Leere, ich weiß nicht ob ich sagen kann, dass ich dies (an mir) kenne.
Manchmal habe ich auch so ein Gefühl der "Kleinheit" ich fühle mich klein und auch nutzlos.
Wozu bin ich da? Was für einen Sinn hat das, dass ich lebe?
Aber diese Gedanken tauchen nur kurz auf und lösen ich auch wieder in Wohlgefallen auf.

Wenn dieses Gefühl der Leere dauerhaft in dir ist und diese sich auch auf einen Altag ausbreiten, so dass du nicht zu motievieren bist, bishin, dass du sogar garnicht mehr aufstehen willst. Dann würde ich dir den Rat geben einen Arzt aufzusuchen, denn es könnte sich auch um eine Depresion handeln.


____________________
Flieg für mich Vogel des Mondes,
flieg hoch.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 6
Administrator
Artifex

Silva
Beiträge: 105
Registriert: 20/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 1/5/2008 um 20:41  
@trapper:

natürlich kann man auch unter menschen sehnsüchtig sein, aber nicht "mit" ;-).
sehnsucht ist ganz schwer zu definieren..
ich würde es als "dahinschweben" bezeichnen, auf der suche nach einem "landeplatz", der sowohl ein externer, als auch ein interener punkt sein kann...

sehnsucht ist daher nicht zu teilen, als daß es rein emotional ist.

kannst du damit konform gehen?
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Simulacrum
Simulacrum

DerWeiseMitBart
Beiträge: 26
Registriert: 13/3/2007
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 1/5/2008 um 23:34  
Ineere Leere:

Kann mehrere Ursachen haben, eine davon ist Kraftmangel,
eine andere ist das Gefühl von Sinnlosigkeit - was dann bedeutet, dass man vielleicht nicth das leben lebt, welches man leben möchte, aus welchen gründen auch immer.

was ich für recht effektiv halte, ist, dann einfach zu chillen,
und aus irgend etwas energie zu absorbieren, abstrakt gesagt.
Ein langes Sonnenbad ist da aus mehreren Gründen sehr effektiv:
1. die sonne ist die stärkste uns bekannte kraftquelle
2. sie setzt stoffe im körper frei, die für gute laune wichtig sind

wer eher auf mondlich steht, soll halt darin baden,
auch wenn das weniger effizient ist.
man kann auch gutes essen nehmen, schöne musik,
was auch immer.

worauf es eigentlich nur ankommt, ist, dass man die Sache nicht nur konsumiert ,sondern richtig in sich aufnimmt,
dann ist es erfüllend.

ansonsten kann man wie gesagt auch einfach ein schönes gefühl erzeugen, und dass dann da drüber stülben - ist aber nur eine krücke, weil die leere nur überdeckt wird,
ähnlich einer fallgrube.

Aber auch da habe ich etwas sau-effektives für:
Man lässt sich einfach so tief wie möglich fallen in dieses gefühl, und erzeugt dann ,sozusagen am grunde dieses tiefen see's das positive gefühl - denn genau DA wird es gebraucht -
dabei hat man dann das gefühl, man würde versuchen,
ein leeres schwimmbecken mit na tasse wasser füllen,
aber nach einigen versuchen füllt es sich,
und es geht einem wieder richtig gut.

viel erfolg wünscht der,
der beim rasieren noch keinen hatte ! ;-)


____________________
Das was hier unten steht, hat mit nichts irgend etwas zu tun, also muss man es auch nicht lesen, danke!
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
Lux
Lux

Amergindearg
Beiträge: 13
Registriert: 22/4/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 2/5/2008 um 09:06  
Danke für eure Erfahrungen und Tipss soweit. Könnte vielleicht auch nur ne Winterdepression sein. Ich werd mich mal etwas zusammenreißen müssen. Die Prüfungen stehen bald an. ^^


____________________
Und die Moral von der Geschicht': Eine Moral, die gibt es nicht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 9
Lux
Lux

Gloom
Beiträge: 2
Registriert: 16/1/2008
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 3/5/2008 um 06:27  
Hallo,
bist du dir sicher, dass diese Leere nichts mit den Prüfungen und deinem momentanen Leben zu tun hat?
Eine Prüfung ist ja in gewisser Weise ein Ziel, wenn man das erreicht hat fängt etwas ganz neues an. Man braucht wieder ein neues Ziel, das vielleicht noch fehlt. Man weiß nicht was auf einen danach zukommt.
Zum anderen will man ja eine Prüfung so gut als möglich bestehen und macht sich auch manchmal selbst zuviel Druck und überfordert sich selbst.
Vielleicht hilft es dir dich etwas mit der Natur zu beschäftigen, Spaziergänge in den Wald und wieder kraft tanken.
viel glück
gloom
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 10
Lux
Lux

liliana
Beiträge: 23
Registriert: 28/6/2003
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 16/5/2008 um 02:54  
Ich glaub, diese Leere kenne ich auch, ja, grad auch auf nächtlichen Heimgängen ;-)
Ganz ehrlich, ich mag das: Endlich mal einen Moment (oder auch länger) nichts, keine Menschen, keine Geräusche, keine Gedanken... das kommt aber mittlerweile nur, wenn ich es zulasse, auch auf Abruf, egal wann und wo. Und ich könnte darin regelrecht baden!!! Ich empfinde es als angenehm, beruhigend bis befreiend und nutze es, um mich im Anschluß, wenn ich es zur Genüge ausgekostet habe, neu zu "füllen" mit neuer Energie für/ oder was auch immer ;-)


____________________
Liliana


La oscuridad me calienta y empiezo a vivir.
http://merry-meet.de/
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 11
Simulacrum
Simulacrum

Abu-Fihamat
Beiträge: 26
Registriert: 13/4/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 16/5/2008 um 19:22  
@ liliana: meine Rede, mir geht es genau so.


____________________
Ich bin das Reich, die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit, amen!
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 12
Administrator
Multum Umbra

GeorgeTheMerlin
Beiträge: 1499
Registriert: 3/2/2006
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 17/5/2008 um 14:22  
Es gibt viele Arten der LEERE.

Leere kann totale EXTASE sein - oder ein Leiden, welches in Depression führt.

Das Problem ist hier vielleicht, daß jeder eine andere Leere beschreibt.

___________________________________

Depressive Leere ist ein MANGEL AN KOMMUNIKATION. Hier findet die Seele keine ENTSPRECHUNG mehr - aber auch keine ENTWICKLUNGSMÖGLICHKLEIT. Sie wird UNTERDRÜCKT oder in ihrem Ausdruck PERVERTIERT.

_____________________________________

Extase - hier kann Leere ein Moment der STILLE sein. Das Äußere fällt ab - man ist BEI SICH!

_____________________________________

Dann kann diese Leere auch die Extase einer AUßERKÖRPERLICHEN ERFAHRUNG sein. Die Seele löst sich vom Körper - verläßt die MENSCHLICHE ENERGIE - UND BEDEUTUNGSHÜLLE, wird hinausgezogen in kosmische Weiten - kehrt für einen Moment heim.

_____________________________________

Der griechische Philosoph PLOTIN
beschreibt in seinem Stück DER ABSTIEG DER SEELE IN DIE LEIBESWELT - sehr schön, wie er zwischen Depression und Extase pendelt. Verläßt die Seele die Leibeswelt, fühlt sie sich zu Hause - wird die Seele aber dann wieder in den Leib HINEINGEZOGEN - fühlt sie sich dort fremd, keine Entsprechung mehr.

Auch bei Plotin finden wir diese Begierde nach der außerkörperlichen Befreiung von der menschlichen HÜLLE.

Drinnen sein im Körper (INSIDE) - draußen sein aus dem Körper (Outside) sind bei Plotin unversöhnliche GEGENSÄTZE. Sowohl die Begierde nach dem OUTSIDE als auch die Ablehnung des INSIDE verstärken psychologisch die DUALITÄT.

Hier gibt man dann - IM KANON mit vielen Religionssystemen - dem Anhaften am Leiblichen die SCHULD des Hineingezogenwerdens der Seele in die materielle Welt.

Aber auch Karma- und Schuldkonzepte feiern dort fröhliche Urstände in Erklärungsversuchen.

Da wäre eine bessere INTEGRATION und ein tieferes VERSTEHEN allerdings wünschenswert, finde ich.

_____________________________________________

INSIDE - OUTSIDE

Tune in - tune out!

Als Schattenmagier weiß ich, daß es verdrängte SEELENANTEILE sind, die mich in die materielle Welt zurückziehen, um ihre REALITÄT dort SICHTBAR machen zu können in dem, was wir Leben und Schicksal nennen.

Auch Momente der INENREN STILLE verflüchtigen sich immer wieder, wenn verdrängte Seelenanteile wie lärmende Kinder wieder AUFMERKSAMKEIT FORDERN.

Vereinzelte spirituelle Erfahrungen haben mir die Freiheit GEZEIGT - aber es wäre eine FLUCHT VOR MIR SELBER, wenn ich nun nicht DAS konfrontiere und erlöse, was mich zurückzieht. ICH würde mich selber verleugnen, würde ich sagen - das Lichtt DA OBEN das bin ich - der Schatten HIER UNTEN das bin ich nicht.

Die STILLE, ja das bin ich - der LÄRM IM VERSTAND - das bin ich nicht.

Irgendwie bin ich doch BEIDES!

Löse ich meine verdrängten SCHATTEN zu einer höheren GANZHEIT auf, so löst sich auch diese DUALITÄT von Inside - Outside, von Leere und Fülle - einfach auf.

Kein Unterschied mehr - aber das ist ein langer WEG. Aber ein Weg, auf dem die Stille immer tiefer, die Leere immer gehaltvoller - und die Extase immer höher wird.

Der Weg heißt, MIR SELBER ZUHÖREN - meinem inneren Lärm, der Stille, dem Licht und dem Schatten.

grüssli merlYnn


[Editiert am 17/5/2008 um 14:25 von GeorgeTheMerlin]
Profil anzeigen E-mail senden Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 13
Lux
Lux

Amergindearg
Beiträge: 13
Registriert: 22/4/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 5/6/2008 um 20:17  
Erstaunlich, dass du als einziger meine Situation ziemlich gut und passen beschrieben hast. Ich fühle mich tatsächlich auch irgendwie hin und hergerissen. Innerhalb dieser Leere pendle ich auch zwischen Frust und Extase aber ganz aufgeben kann ich's nicht.
Und dieses eins sein und uneins sein kommt genauso periodisch, wie das. Periodizität finde ich als durchaus passend als kurzbeschreibung für das Thema. Ich persönlich tue mich schwer mit der Aktzeptanz dieses Mechanismusses.


____________________
Und die Moral von der Geschicht': Eine Moral, die gibt es nicht.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 14
Simulacrum
Simulacrum

LadyLuna
Beiträge: 45
Registriert: 12/7/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 12/7/2008 um 20:42  
Das, was du beschrieben hast Amergindearg, ist für mich normal und verschafft mir Klarheit.

So ziehe ich mich aus meinem Gefühlschaos raus und betrachte alles von "außen".

Meistens sind das auch die Nächte, in denen ich nicht schlafe. ...... Wenn ich dann jedoch wieder in den Alltag zurückrutsche, verschwindet das wieder. Wie ich manchmal finde, leider zu schnell.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 15
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,067 Sekunden - 54 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0378 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen