Templum Baphomae
Magie-Com (alt) - Impressum
 
Benutzername:
Passwort:
 
 
 
   
   
 

Wer ist Online
Alle Mitglieder: 6992
Registriert Heute: 0
Registriert Gestern: 0
Mitglied(er) online: 0
Gäste Online: 92

Bitte registrieren Sie sich hier. Als angemeldeter Benutzer nutzen Sie den vollen Funktionsumfang dieser Seite.

Hauptmenü

Foren
Magie & Hexen Forum
TB & AO Forum
Allg. & Gesch. Forum

User

Internes

Suchen

FAQs
 Downloads (6)
 WebLinks (5)
Templum Baphomae Forum Sie sind nicht eingeloggt


Nach unten
« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortiern Absteigend sortieren      print
Autor: Betreff: Alchemie: Transmutation des Geistes
Administrator
Artifex

Snowwulf
Beiträge: 137
Registriert: 18/11/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
smilies/exclamation.gif erstellt am: 23/1/2009 um 21:36  
1. Aufgabe - einfache Transmutation

Hallo Ihr,

dann fangen wir doch einfach mal mit einer einfachen Transmutation an, damit ihr Euch ein Bild davon machen könnt, wie es ungefähr von statten gehen kann. Es gibt in der Transmutation mehrere Ebenen und Stufen. Diese Ebenen werden wir langsam durcharbeiten, und ich hoffe auf viele Erfahrungsberichte, die ihr alle mit uns teilt, damit alle daraus lernen.

Der Erste Schritt: Das Erkennen




Das Erkennen ist essenziell für die Transmutation. Wer sich nicht selbst erkennt, kann sich auch nicht willentlich verändern.

Was wird benötigt:

Eine weiche Unterlage
Eine Decke
Reicherwerk
Leise Musik (entspannende)

Durchführung:

Zieht einen Schutzkreis um den Bereich, wo ihr Euch erkennen wollt. Dann Begebt ihr Euch auf den Platz, und deckt Euch zu. Zündet eine Räucherkerze an, und lasst die Musik leise im Hintergrund laufen. Jetzt kommen die drei Phasen des Erkennens.:
1. Das Erkennen des unbeweglichen Körpers – mit geradem Körper, die Hände entweder in der Meditationshaltung im Schoß oder leicht auf den Knien ruhend,
2. Das Erkennen der unbeweglichen Sinne – mit den Augen weder geschlossen noch weit geöffnet, sondern natürlich vor sich hinblickend,
3. Das Erkennen des unbeweglichen Geistes – nicht aktiv denkend, ohne Gedanken an die Vergangenheit oder die Zukunft und ohne Analyse. Versucht einfach im gegenwärtigen Moment des Gewahrseins zu ruhen, frisch und ungekünstelt, ohne hinsichtlich dessen, was Ihr tut, übermäßig eures selbst bewusst und damit befangen zu sein. Mit anderen Worten, selbst wenn sich ein Gedanke rührt, verfolgt diesen nicht weiter.

Wenn ihr zufrieden mit den Ergebnissen seid, lösst den Schutzkreis auf, und kommt zurück.

Ich bin gespannt, was ihr über euch selbst erfahren habt.

Beste Grüße

der Snowwulf


____________________
Finde deinen eigenen Pfad
*** www.NEO-ESO.de *** www.Merry-Meet.de *** www.Snowwulf.de ***
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Lux
Lux

Jiin
Beiträge: 7
Registriert: 19/1/2009
Status: Offline
red_folder.gif erstellt am: 25/1/2009 um 09:06  
Für die Laien unter uns:
Transmutation ist in der Chemie eine Umwandlung.
Also in der Alchemie wortgetreu die Umwandlung unseres des Geistes?

Ich werde es der interesse halber auch mal ausprobieren.
Nach welchen Kriterien spürt man in der 3ten Phase eine Veränderung?

Danke für eine mal mehr seriösere Ritual/Meditationsanleitung.

LG
Jiin


____________________
Keine Tasche- keine Competition...
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 1
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 25/1/2009 um 17:34  
Hallo Snowwolf.

Ich werde mich da mal heute abend an die Arbeit machen!

Kommen eigentlich später noch mehr Aufgaben? Ich mag so praktische Übungen in der Gruppe, wo man sich dann nachher über das Ganze austauschen kann sehr, also ich wäre auch bei nächsten Übungen dabei!



Tyrann
Antwort 2
Administrator
Artifex

Snowwulf
Beiträge: 137
Registriert: 18/11/2004
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 26/1/2009 um 08:37  
@ Jin:

danke für die kurze Erläuterung. Für etwas mehr umfassendes hier ein Link:

GRUNDWISSEN DER ALCHEMIE

TRANSMUTATION

@ Tyrann:

Wenn Interesse besteht, dann poste ich auch die weiteren Aufgaben. Ich bin mal gespannt, was Ihr für Erfahrungsbereichte habt.

*gruss*

der Snowwulf


____________________
Finde deinen eigenen Pfad
*** www.NEO-ESO.de *** www.Merry-Meet.de *** www.Snowwulf.de ***
Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 3
Lux
Lux

anouk
Beiträge: 3
Registriert: 11/8/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 7/9/2009 um 15:01  
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 4
Incognitus
Incognitus

Cryz-Tyan
Beiträge: 73
Registriert: 17/2/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich
red_folder.gif erstellt am: 7/9/2009 um 15:22  
Eine Frage an dieser Stelle, weiß hat jemand etwas von Marie-Lousie von Franz zum Thema Traumdeutungen und die Symbole des "Kollektivbewußtseins"?

Grüße Cryz
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 5
Gast

Gast
red_folder.gif erstellt am: 17/9/2009 um 21:12  
Hallo Snowwolf,

habe die Übung gemacht, nicht streng nach deiner Anleitung aber fast genau vom selben Prinzip her jeden Tag in meinen täglichen Übungen (Bardon). Es ist verdammt schwer, aber mit der Zeit klappt es immer besser, einfach aufmerksam zu sein ohne an irgendwelchen Reizen hängen zu bleiben, alles mitzubekommen, aber nicht zu bewerten. Würde mich über weitere Übungen freuen, wenn auch nur zur Inspiration.


Tyrann
Antwort 6
Lux
Lux

Deidre
Beiträge: 7
Registriert: 4/9/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2009 um 10:17  
Hey Ho,
ich find die Übung toll, habe das auch versuch, lieder bekomme ich aber meinen Kopf nicht los. Also, meine Gedanken machen zu viele Sprünge, das ic mich nicht auf die eine Sache konzentieren kann. Gibts da einen Tip wie ich das besser mache?
Danke!

LG Deidre


____________________
Glück ist ein kurzer Moment, aber eine lange Erinnerung
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 7
Lux
Lux


Beiträge: 2
Registriert: 21/8/2009
Status: Offline
Geschlecht: weiblich
red_folder.gif erstellt am: 18/9/2009 um 11:50  
man kann einen Umweg machen und sich erst mal auf den Atem konzentrieren
Ansonsten bleibt nur eines : Üben, üben, üben


____________________
Ein Magier zaubert durch bewusstes Sein.
Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen Antwort 8
« vorheriges  nächstes »        print
Nach oben


mxBoard, © 2006 by pragmaMx.org, based on eBoard, XMB and XForum

0,029 Sekunden - 38 queries
 
 
Wir weisen darauf hin, das wir keine Verantwortung für gelinkte Seite übernehmen, egal ob sie von uns eingestellt wurden oder von Useren. Bei Verstoß gegen Copyright-Rechte bitte melden sie es sofort dem Administrator: admin@magie-com.de Es wird sofort behoben werden.
Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © Okt. 2002 - 2007 by Magie-Com; © Jan. 2007 by Templum Baphomae

Seitenerstellung in 0.0313 Sekunden, mit 7 Datenbank-Abfragen